Digitalisierung: Der Chief Digital Officer als Zukunftsmanager zwischen Nerds und Nadelstreifen

Im neuen IFM-Seminar werden Führungskräfte zu den Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation geschult

Agilität ist die Zukunft von Management & Digitalisierung
(PresseBox) ( Berlin, )
Das neue Seminar „Chief Digital Officer (CDO) – Der Generalist zwischen Nerds und Nadelstreifen“ des Instituts für Managementberatung richtet sich an Führungskräfte, die den digitalen Wandel in Unternehmen umsetzen. Digitalmanager der Zukunft punkten nicht als IT-Experten, sondern als agile Allrounder mit technischen Grundkenntnissen. CDOs werden von Big Playern wie IBM, Nike oder Deutsche Bahn erfolgreich eingesetzt. Im Mittelstand ist die Nachfrage nach Digitalisierungsexperten hoch. Das CDO-Seminar startet bundesweit ab sofort.

Digitale Kompetenzen können trainiert werden

Das IFM qualifiziert seit 25 Jahren Fach- und Führungskräfte aus allen Branchen. „Der Sprung in die Digitalisierung ist die Mammutaufgabe vor der mittelständische Manager stehen. Wir haben uns gefragt: Welche Mittel können wir als Wissensvermittler Führungskräften in die Hände geben, um den digitalen Wandel zu meistern?“, erklärt Angela Jahnkow, Geschäftsführung des IFM. Aus der Idee für eine Qualifizierung im Bereich Digitalisierung entstand das CDO-Seminar in Kooperation mit den Experten von beginit® – Rent-a-CDO.

„In unserem CDO-Seminar machen wir den Metzger von nebenan nicht zum nächsten Zuckerberg. Aber Führungskräfte aus allen Managementebenen gewinnen im Präsenztraining das nötige Wissen und schärfen die richtigen Kompetenzen für den digitalen Wandel. Digitalisierung kann man lernen“, sagt Angela Jahnkow.

Welche digitalen Kompetenzen zählen in Zukunft?

Der Kulturwandel in Richtung Digitalisierung erfordert von Unternehmen:
  • Agilität: Um Trends in der Digitalisierung zu erfassen und andere Menschen zu Veränderungen zu bewegen.
  • Diversity: Um multidisziplinäre, -kulturelle und generationenübergreifende Gruppen zu zusammenarbeitenden Teams zu verbinden.
  • Design Thinking: Um Raum für Kreativität und Innovationsentwicklung zu schaffen.
Zukünftige CDOs müssen eine Affinität zu den Themen Digitalisierung und IT mitbringen. Sie müssen jedoch nicht selbst programmieren können. Ihre Aufgabe besteht darin, Experten optimal in der digitalisierten Arbeitswelt einzusetzen.

Der CDO als Schweizer Taschenmesser

Wer in der Wirtschaft an Digitalisierung denkt, denkt an Programmierer und ein fähiges Topmanagement. Doch wer behält in einer Welt voller Spezialisten den Überblick? Wer vermittelt zwischen Nerds und Nadelstreifen? Der CDO füllt diese Lücke durch seine Schnittstellenfunktion. Er kommuniziert zwischen Abteilungen, gestaltet neue Verknüpfungen und regt Veränderungen an. Er ist der Spezialist auf dem Gebiet des Generalisten. Viele Unternehmen sträuben sich vor Veränderungen durch CDOs. Doch die Digitalisierung macht keinen Halt: go digital or go home.

Wer kann CDO werden?

Das CDO-Seminar ist eine praxisorientierte Schulung für Führungskräfte, Projektleiter, CIOs und Interessenten mit Managementerfahrungen. Es vermittelt Strategien sowie Hard und Soft Skills, um Unternehmen in die Digitalisierung zu führen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.