Hochschule Schmalkalden hebt mit IfE GmbH und VBEW Zertifikatslehrgang „Regulierungsmanager/in (FH)“ aus der Taufe

(PresseBox) ( Steinbach-Hallenberg, )
Die Hochschule Schmalkalden startet mit Beginn des Wintersemesters 2016 einen Zertifikatslehrgang „Regulierungsmanager/in (FH)“. Die Studieninhalte wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro für Energiewirtschaft Dr.-Ing. Dirk Schramm GmbH (IfE) und dem Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (VBEW) entwickelt. Das Studium wird berufsbegleitend absolviert und dauert zwei Semester. Adressaten sind sowohl EVU-Mitarbeiter/innen mit Regulierungsmanagementpraxis als auch Quereinsteiger/innen mit Energiebranchenerfahrung.

Regulierungsmanager/innen werden in der Energiewirtschaft dringend benötigt. Die regulatorischen Anforderungen haben inzwischen ein Maß erreicht, das von kleinen und mittelgroßen Energieversorgungsunternehmen (EVU) kaum noch ohne externe Unterstützung zu bewältigen ist. Dabei ist die Kommunikation mit den Regulierungsbehörden ein wichtiger Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen. Regulierungsmanagement ist geprägt durch vielfältige Aufgaben, deren Umfang stetig anwächst: durch die Weiterentwicklung des Energierechts, zunehmende Dokumentationsanforderungen der Regulierungsbehörden und neue Herausforderungen im Aus- und Umbau der Netze zur Integration der erneuerbaren Energien. Für eine erfolgreiche strategische und wirtschaftliche Positionierung im Wettbewerb ist ein professionell ausgeübtes Regulierungsmanagement für Versorgungsunternehmen zwingend erforderlich. Dafür benötigen die EVU in zunehmendem Maße hochgradig qualifizierte Regulierungsmanager/innen.

Fortbildung und Qualifizierung für Spezialisten und Quereinsteiger

Die Weiterbildung an der Hochschule Schmalkalden richtet sich an alle Mitarbeiter/-innen in Energieversorgungsunternehmen, die mit Aufgaben der Regulierung betraut sind. Darüber hinaus sind aber auch Ingenieure/Ingenieurinnen, Betriebswirte/Betriebswirtinnen und Juristen/Juristinnen angesprochen. Zulassungsvoraussetzungen sind ein Hochschul- oder BA-Studium sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung in der Energieversorgung oder in verwandten Bereichen bzw. die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder ein vergleichbarer Abschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf sowie mindestens zwei Jahre einschlägige energiewirtschaftliche Berufspraxis bzw. der Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf und mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung.

Vermittelt wird juristisches, wirtschaftliches und technisches Know-how

Studienziele sind die Vermittlung fundierter rechtlicher, technischer und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse, so dass die Absolventen des Studiengangs in der Lage sind, strategische und operative Aufgaben im Regulierungsmanagement eigenständig zu übernehmen bzw. zu koordinieren. Andererseits sollen die Studierenden Optimierungsmöglichkeiten auf der Netzseite und deren Auswirkungen für die Vertriebsbereiche kennenlernen. Praxiserfahrene Referenten werden das erforderliche juristische, wirtschaftliche und technische Know-how rund um das Regulierungsmanagement vermitteln.

Selbststudien- und Präsenzphasen mit Berufstätigkeit vereinbar

Der Lehrgang ist mit Selbststudien- und Präsenzphasen so konzipiert, dass sich Berufstätigkeit und Studium gut vereinbaren lassen. Die Prüfungen sind direkt in den Studienablauf integriert und finden während der mehrtägigen Präsenzphasen statt. Kleine Jahrgangsgruppen und eine individuelle Betreuung jedes einzelnen Studierenden in fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten sorgen für hervorragende Studienbedingungen. Ein weiterer, formal ähnlich aufgebauter Zertifikatslehrgang zum „Energieeffizienzmanager/in (FH)“ (Kundenbindungsmanager/in) an der Hochschule Schmalkalden ist in Planung und soll voraussichtlich im Sommersemester 2017 beginnen. Auch hier ist die IfE GmbH an der Gestaltung der Studieninhalte maßgeblich beteiligt.

Weitere Infos zum Zertifikatslehrgang „Regulierungsmanager/in (FH)“ sind zu finden unter: www.ifegmbh.info/.... Auch auf der Kongressmesse E-world energy & water (16.-18. Februar 2016 in Essen) informiert IfE über das neue Studienangebot (Halle 3 / Stand 130). Am Mittwoch, 17. Februar 2016, unterstützt zudem ein fachkundiger Mitarbeiter der Hochschule Schmalkalden das IfE-Team beim Beantworten von Fragen.

Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VBEW

Der VBEW (www.vbew.de) repräsentiert mit rund 375 Mitgliedsunternehmen die bayerische Strom-, Gas-, Fernwärme-, Wasser- und Abwasserwirtschaft. Als Interessenvertretung vertritt er gemeinsame Anliegen der Mitgliedsunternehmen und ihrer Kunden gegenüber Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie in der Öffentlichkeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.