Noch kleiner – noch leistungsstärker!

IDS präsentiert neue Generation der baukleinen Gigabit-Ethernet-Industriekamera GigE uEye CP

IDS_GigE_uEye_CP_Rev2_03_17.jpg (PresseBox) ( Obersulm, )
Noch kleiner – noch leistungsstärker: IDS präsentiert die zweite Generation der GigE uEye CP Industriekamera. Sie wurde vollständig neu entwickelt und kompromisslos für klassische Machine-Vision-Anwendungen konzipiert. Die CMOS-Kamera misst nur 29 x 29 x 29 mm und ist damit wesentlich kompakter als das Vorgängermodell, wartet aber mit noch mehr Performance auf. Dazu gehören CMOS-Sensoren von Sony, ON Semiconductor, e2v und CMOSIS, volle GigE-Geschwindigkeit, Einkabel-Betrieb mit Power-over-Ethernet (PoE) bis 100 m Länge sowie verschraubbare Anschlüsse. Zudem sind die GigE-Kameras künftig mit Unterstützung des GigE Vision Standards oder mit der bewährten IDS Software Suite erhältlich.

Die GigE uEye CP Rev. 2 Kameraserie umfasst aktuell Modelle mit Auflösungen von 0,5 bis 6,4 Megapixel und mit Monochrom- oder Farbsensoren. Das neu entwickelte, nun noch kleinere Magnesiumgehäuse ist ebenso leicht wie robust und unterstreicht die kompromisslose Industrietauglichkeit der Kameras. Unterstützt werden die volle GigE-Übertragungsrate und die PoE-Funktionalität bei Kabellängen bis 100 m. Die Kameras verfügen darüber hinaus über einen verschraubbaren 8-poligen Hirose-Stecker für GPIO, Trigger und Blitz.

Zu den weiteren Leistungsmerkmalen zählen ein integrierter 120 MB Bildspeicher, der die Bildaufnahme von der Bildübertragung entkoppelt – ideal im Mehrkamerabetrieb – und kamerainterne Funktionen (Pixelvorverarbeitung, LUT oder Gamma), die den Host-PC deutlich entlasten.

Die GigE-Industriekamera wird mit GigE Vision Firmware oder mit der IDS Software Suite angeboten. Der Anwender hat also künftig die Wahl, welche Vorteile er nutzen will. Das IDS-eigene Treiberpaket ist für alle Kameras des Herstellers, egal ob mit USB 2.0, USB 3.0, USB 3.1 oder GigE Anschluss, identisch und unterstützt die Features heutiger CMOS-Sensoren optimal. Es bietet zudem auch bei den Gigabit-Ethernet-Kameras echtes „Plug & Play“, wie man es von USB kennt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.