PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 758848 (IDS Imaging Development Systems GmbH)
  • IDS Imaging Development Systems GmbH
  • Dimbacher Str. 6-8
  • 74182 Obersulm
  • http://www.ids-imaging.de
  • Ansprechpartner
  • Jan Jordan
  • +49 (7134) 96196-154

Neue USB 3.0 Industriekameras mit Sony’s IMX249 sowie CMOSIS’ CMV2000 und CMV4000 Sensor

IDS integriert weitere angesagte CMOS-Sensoren!

(PresseBox) (Obersulm, ) IDS baut sein USB 3.0 Kameraprogramm Schlag auf Schlag aus und bietet weitere Modelle mit angesagten CMOS-Sensoren an. Mit der UI-3260CP Rev. 2 mit dem IMX249 Sensor von Sony steht Anwendern nun eine kostengünstige Alternative zur Version mit IMX174 Sensor zur Verfügung. Beide Sensoren glänzen mit einer exzellenten Bildqualität, der IMX249 aber begnügt sich mit einer reduzierten Framerate von 41 fps bei voller Auflösung (1920 x 1200 Pixel). Deutlich mehr Speed zeichnet den CMV2000 Sensor von CMOSIS aus, mit dem die UI-3360CP Rev. 2 ausgestattet ist. Der 2,2 Megapixel Sensor liefert bis zu 152 rauscharme Bilder pro Sekunde. Und last but not least ist mit der UI-3370CP Rev. 2 ab sofort auch eine USB 3.0 Industriekamera mit dem 1 Zoll großen, besonders lichtempfindlichen 4 MP Sensor CMV4000 von CMOSIS erhältlich.

Die drei neuen Kameramodelle gehören zur neuentwickelten Generation der USB 3 uEye CP Familie. Die Industriekamera mit USB 3.0 Interface verfügt über einen integrierten Bildspeicher und kann mit ihren kompakten Abmessungen (29 x 29 x 29 mm), dem robusten Magnesiumgehäuse sowie mit jeweils einem verschraubbaren Micro USB 3.0 und Hirose Anschluss in vielen Applikationen eingesetzt werden.

Der im Modell UI-3260CP Rev. 2 integrierte 2,3 Megapixel CMOS-Sensor IMX249 von Sony ist in vielen Eigenschaften identisch zu seinem „großen Bruder“ IMX174. Beide Sensoren gehören zur Pregius-Serie, zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Bildqualität aus und setzen in puncto Lichtempfindlichkeit, Dynamikumfang und Farbwiedergabe dieselben neuen Maßstäbe. Anwender aber, denen es weniger auf die Schnelligkeit und den Feature-Umfang des IMX174 ankommt, greifen zur kostengünstigeren Alternative IMX249. Er liefert 41 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung, auch bei schwachen Lichtverhältnissen; damit empfiehlt er sich u.a. für BV-Applikationen in der Verkehrsüberwachung und Qualitätssicherung.

Die UI-3360CP Rev. 2 ist mit dem schnellen 2,2 Megapixel CMOS-Sensor CMV2000 von CMOSIS ausgestattet. Der Sensor erreicht eine maximale Framerate von 152 fps bei voller Auflösung (2048 x 1088 Pixel).

Eine noch höhere Auflösung und Lichtempfindlichkeit zeichnen das Modell UI-3370CP Rev. 2 mit dem CMV4000 Sensor von CMOSIS aus. Der 4 Megapixel-Sensor mit seinem 1“ Format weist vergleichsweise große Pixel auf und empfiehlt sich z.B. für die Verkehrsüberwachung, Machine Vision oder die Mikroskopie. Beide CMOSIS Sensoren warten mit einer Reihe interessanter Features auf; dazu zählt beispielsweise die Multi-AOI-Funktion mit bis zu acht AOIs zur gleichzeitigen Überprüfung verschiedener Merkmale. Durch die innovative Pixelarchitektur werden Fixed Pattern Noise und Rauschen erheblich minimiert. Dank der Pipelining-Funktion kann auch während des Auslesens weiter belichtet werden, wodurch Bewegungsunschärfen wirksam reduziert und ein schnelleres Auslesen ermöglicht werden.

Die drei neuen Kameramodelle sind als Color- oder Monochrom-Varianten – die Kameras mit CMOSIS Sensor zusätzlich als NIR-Versionen – lieferbar. Zum Lieferumfang gehört die bewährte IDS Software Suite, die ab der Version 4.70 alle Features der CMOS-Sensoren IMX249, CMV2000 und CMV4000 unterstützt.