Systemhaus Scheuschner und IDS Secur Systems bündeln Entwicklungskapazitäten

Gemeinsame Softwareplattform für die Leitstellensysteme DALLES und secur.CAD führen beide Produktlinien zusammen und bieten mehr Funktionalität und Sicherheit

Einsatzleittechnik für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei (PresseBox) ( Ettlingen, )
Unter dem gemeinsamen Dach der IDS-Gruppe werden die Unternehmen IDS Secur Systems GmbH in Leinfelden-Echterdingen und die Systemhaus Scheuschner GmbH in Frankfurt (Oder) ihre Zusammenarbeit intensivieren und die Produktlinien secur.CAD und DALLES zusammenführen. Die gemeinsame Softwareplattform wird den zukünftigen Anforderungen an Funktionalität und Sicherheit gerecht und stellt zudem sicher, dass die bewährten Bedienphilosophien beider Leitstellensysteme weiterentwickelt werden.

Der zunehmende Konzentrationsprozess in der Leitstellenlandschaft erfordert neben neuen Features in den Softwaresystemen und höheren Anforderungen an die Informationssicherheit auch massiv wachsende Bedürfnisse an Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen informationstechnischen Systemen. Diesen Marktanforderungen auch zukünftig gerecht zu werden und dabei die Trends mitzugestalten, haben sich beide Unternehmen verschrieben und werden deshalb zunehmend ihre Kompetenzen und Ressourcen in der Entwicklung neuer Leitstellensysteme bündeln.

Leitstellensoftware secur.CAD und DALLES

Die Etablierung einer gemeinsamen, digitalen Softwareplattform für die Leitsysteme secur.CAD und DALLES ist in den kommenden Jahren auf zwei wesentliche Ziele konzentriert. Einerseits wird ein gemeinsames, leistungsstarkes Leitsystem für Kunden aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei geschaffen und andererseits Entwicklungskapazitäten für die Umsetzung weiterführender Markterfordernisse ausgerichtet. Die erfolgreiche Umsetzung wird eine moderne IT Softwareplattform bieten, mit der die Anwender ihre Arbeitsprozesse und Anforderungen konsequent umsetzen können.

Gemeinsames Backend – bewährtes Frontend

Beide Unternehmen sind sich einig, dass Sie erfolgreicher agieren können, wenn Sie in Zukunft die Stärken beider Systeme in einem gemeinsamen Backend integrieren. Die Systemhaus Scheuschner GmbH und die IDS Secur Systems GmbH kennen den Markt sehr gut, so dass eine gemeinsame Entwicklung zusätzliches Potenzial für technologische Weiterentwicklung bringen wird.

Tausende Leitstellen- Mitarbeiter sind auf die jeweiligen Systeme ausgebildet und haben ihre tägliche Arbeit auf die Bedienphilosophien ihrer Leitsysteme eingestellt. Deshalb werden beide Unternehmen ihre spezifischen Nutzerschnittstellen auf das gemeinsame Backend abstimmen. „Die einzelnen Kunden werden so die bekannten Bedieneigenschaften unserer Leitsysteme secur.CAD und DALLES wiederfinden, die es Dank der individuellen Sichten (Clients) auf das gemeinsame Backend geben wird. Damit wird für unsere Kunden eine flexible Produktgestaltung ermöglicht.“, so Thomas Wellhausen, Geschäftsführer beider Unternehmen.

Leben retten und Schäden minimieren, das sind die Aufgaben moderner Einsatzleitsysteme – von der Annahme der Notrufe bis hin zur Disposition und Führung der Einsatzkräfte. Ob für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben oder für Werkfeuerwehren und Sicherheitsdienste im industriellen Umfeld, die Leitstellensysteme beider Unternehmen haben in Deutschland und im Ausland einen guten Ruf.

Die IDS Secur Systems GmbH und die Systemhaus Scheuschner GmbH sind Unternehmen der IDS-Gruppe.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.