IDS-Gruppe bekennt sich zum ZVEI Code of Conduct

Um international erfolgreich agieren und kooperieren zu können ist es notwendig, bestimmte ethische Regeln und eine Unternehmensführung einzuhalten, die gesellschaftliche Verantwortung übernimmt

Ettlingen, (PresseBox) - Als Mitgliedsunternehmen im ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.) bekennt sich die IDS-Gruppe nun mit allen Tochterunternehmen zum ZVEI Code of Conduct. Der Inhalt des ZVEI-Codes präzisiert, was in allen Managementebenen der IDS-Gruppe schon lange gelebte Praxis ist. Die in dem Leitfaden aufgeführten Grundsätze wie Ablehnung von Korruption und Kinderarbeit, die Einhaltung bestimmter Arbeitsnormen und eine ökologische Verantwortung gelten für alle Geschäftseinheiten der IDS-Gruppe weltweit.

Die IDS-Gruppe liefert inzwischen in mehr als 30 Ländern Europas, Asiens und Afrikas Informationstechnologie für die Energiewirtschaft und für das Notfall- und Rettungswesen. Um international erfolgreich agieren und kooperieren zu können ist es notwendig, bestimmte ethische Regeln und eine Unternehmensführung einzuhalten, die gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. „Nachhaltiges Wachstum im internationalen Maßstab muss auf hohen ethischen Standards beruhen und dazu müssen wir eine klare Position beziehen. Um die Einhaltung von Gesetzen, Selbstverpflichtungen und Richtlinien sicherzustellen, haben wir in der IDS-Gruppe ein konzernweites Compliance Management eingeführt.“ erklärt Norbert Wagner, Geschäftsführer der IDS-Gruppe Holding GmbH.

„Der ZVEI Code of Conduct ist Ausdruck der gemeinschaftlichen Wertebasis des ZVEI. Je mehr Unternehmen sich zum Code bekennen, desto mehr setzt sich gesellschaftlich verantwortliche Unternehmensführung durch, denn die Elektroindustrie steht im Zentrum der Wertschöpfungsnetzwerke.“, so Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung im ZVEI.

Website Promotion

IDS-Gruppe Holding GmbH

Die IDS-Gruppe ist ein Spezialist für IT- und Automatisierungslösungen für Smart Grid und Smart Metering für den deutschen und europäischen Markt der Ver- und Entsorgungswirtschaft, deren innovatives Produkt- und Dienstleitungsportfolio auf alle Aspekte des technischen Netzbetriebes, der geodatenbasierten Informationsverarbeitung und des Zählerwesens ausgerichtet ist. Zudem ist die IDS-Gruppe ein wesentlicher Lieferant von BOS-Leitsystemen. Zur IDS-Gruppe gehören die Berg GmbH in Martinsried, die Caigos GmbH in Kirkel, die Erwin Peters Systemtechnik GmbH in Bochum, die GÖRLITZ AG in Koblenz, die IDS GmbH in Ettlingen, die IDS Secur Systems GmbH in Leinfelden-Echterdingen, die Systema Gesellschaft für angewandte Datentechnik mbH und die Systemhaus Scheuschner GmbH in Frankfurt (O). Mit mehr als 730 qualifizierten Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Fertigung, Projektabwicklung und Administration erreichte die IDS-Gruppe im Jahr 2016 einen Konzernumsatz von ca. 110 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.