Schutz vor gefährlichen Spionen - Sieben Viren-Jäger im PC-WELT-Test

(PresseBox) ( München, )
Gravierende Unterschiede in punkto Sicherheit / Norton Antivirus 2008 ist PC-WELT-Testsieger / Fast gleichauf folgt Kaspersky Anti-Virus 2009

Immer dreistere Betrugsfälle beweisen es: Guter Schutz vor Schädlingen im Internet ist unerlässlich. Die PC-WELT (www.pcwelt.de) hat in ihrer aktuellen Ausgabe (Heft 10/2008) sieben Viren-Jäger auf den Prüfstand gestellt, die zum Teil gravierende Unterschiede in punkto Sicherheit aufweisen.

Den ersten Platz im PC-WELT-Test erobert Norton Antivirus 2008 für rund 30 Euro. Das Programm überzeugt insgesamt mit einer sehr guten Sicherheitsleistung. Installationsdateien von gefährlicher Spyware(Bankdaten-Dieben) fand Norton zu 99 Prozent. Etwas schwächer dagegen schneidet das Programm mit einer Trefferquote von 87 Prozent bei so genannter Adware ab. Aufgrund der besonders einfachen Bedienung, ist Norton Antivirus gerade für Einsteiger die beste Wahl.

Nur ganz knapp hinter Norton folgt auf dem zweiten Rang Kaspersky Antivirus 2009 für ebenfalls 30 Euro. Das Programm spürt Ad- und Spyware fast ebenso gut auf wie der Testsieger, aber Kaspersky ist in der Bedienung komplizierter, zumindest wenn es in die Tiefen der Konfigurationsmenüs geht. Allerdings läuft Kaspersky dafür auf älteren PC-Systemen etwas schneller.

Insgesamt schneiden beide Antiviren-Programme deutlich besser ab als die fünf reinen Antispyware-Tools. Dies dürfte laut PC-WELT nicht zuletzt an besser ausgebauten Sicherheitslaboren liegen, weshalb Norton und Kaspersky mit der Flut neuer Schädlinge besser zurecht kommen. Wer also bereit ist, für eine Antiviren-Software ohnehin Geld auszugeben, braucht nach den Ergebnissen des aktuellen PC-WELT-Tests kein zusätzliches Antispyware-Tool.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.