Umfrage: Die beliebtesten Ausbildungsberufe 2014

Die beliebtesten Ausbildungsberufe 2014

(PresseBox) ( Herford, )
Nun geht es in die Schlussrunden, viele werden ihn schon in der Tasche haben, während andere noch auf die erlösende Antwort warten - Den Ausbildungsvertrag. Auch im nächsten Jahr bedeutet der Start ins Berufsleben gleichermaßen ein Stück Emanzipation des Elternhauses, der erste Schritt in Richtung "Auf eigenen Beinen stehen". Doch für welche Berufe hat sich die Generation von morgen entschieden? Das Ausbildungsportal www.jumpforward.de hat 400 seiner User und baldigen Azubis im Alter von 16 bis 24 Jahren befragt.

Bei der Auswahl der Befragten wurde auf ein ausgewogenes Mädels/Jungs-Verhältnis geachtet, denn nicht nur die Berufswünsche unterscheiden nach wie vor erheblich, Mädchen entscheiden sich auch seltener für eine Ausbildung im Dualen System. Unter den Befragten dürfen sich jedoch alle bereits jetzt schon, über eine Zusage für den Ausbildungsstart 2014 freuen.

Das sind die 5 beliebtesten Ausbildungsberufe 2014:

Mädchen:
1. Kauffrau im Einzelhandel (27%)
2. Verkäuferin (23%)
3. Bürokauffrau (18%)
4. Medizinische Fachangestellte (13%)
5. Industriekauffrau (10,5%)

Jungs:
1. Kraftfahrzeugmechatroniker (26,5%)
2. Kaufmann im Einzelhandel (23%)
3. Industriemechatroniker (16,5)
4. Elektroniker (13,5%)
5. Programmierer (9%)

Wie man der Umfrage entnehmen kann, fühlen sich die Damen im Dienstleistungsbereich, genauer gesagt in kaufmännischen Berufen am wohlsten, nur die Wahl zur Medizinischen Fachangestellten bildet die Ausnahme. Auch die Herren bleiben ihrer typischen Rolle treu, obwohl sich das Spektrum der Tätigkeiten sich im Laufe der Jahre erweiterte, sind es vor allem sie, die einen handwerklichen Beruf nachgehen werden. Einziger Schnittpunkt ist der Beruf der/s Kauffrau/mann im Einzelhandel, auf beiden Seiten eine oft gewählte Tätigkeit, dazu entschlossen sich bei den Mädels 27% und bei den Jungs 23% der Befragten.

Diese Umfragewerte spiegeln sich gewissermaßen auch in der Frage wieder, welche Attribute besonders wichtig in der Ausbildungszeit sowie danach seien, es durften mehrere Antworten gegeben werden. 82% aller Befragten gaben an, dass Spaß besonders wichtig im Arbeitsalltag sei, mit 79% steht Abwechslung im Tätigkeitsfeld an nächster Stelle, Sicherheit wurde von 53% als essenziell bewertet, Geld dagegen ist nur für 44% und ein angesehener Arbeitgeber sogar nur für 21% der zukünftigen Auszubildenden erstrebenswert.

Trotz dieser sehr klassische Verteilung in der Berufswahl, rückt eine Tätigkeit langsam aber stetig auf die Berufswünsche-Liste der Jugendlichen...programmieren. Auch hier sind es vor allem die Jungs die sich immer häufiger für diesen Weg entscheiden, noch vor kurzem eher ein Beruf für "Nerds" erfreut er sich nun immer größerer Beliebtheit.

Berufswunsch vs. Berufswahl?! Ein Thema das nicht unberücksichtigt bleiben darf, denn nicht immer bekommt man die erhoffte Lehrstelle, das kann, neben zu schlechten Noten, viele Gründe haben. Im Falle dieser Umfrage konnten 74% der Befragten sagen, dass sie genau diesen Weg angestrebt haben. Die meisten der übrigen seien jedoch dennoch zufrieden und freuten sich auf ihren neuen Lebensabschnitt, nämlich 87%.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.