Helaba vergibt IT-Großauftrag an IBYKUS

IBYKUS AG liefert der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) Software- und IT-System zur Agrarförderung im Bundesland Hessen / Der Auftragswert beträgt über 70 Millionen Euro

Der Firmenhauptsitz der IBYKUS AG befindet sich im Gewerbegebiet Erfurt-Südost. Hier arbeitet ein Großteil der 190 Mitarbeiter / Foto: IBYKUS AG (PresseBox) ( Erfurt, )
Die Erfurter IT-Firma IBYKUS AG für Informationstechnologie hat einen Großauftrag gewonnen. Für die Förderbank des Landes Hessen, die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank), die Teil der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen ist, übernimmt das Unternehmen die Weiterentwicklung der Anwendungen und den Betrieb der IT-Systeme für die Agrarförderung im Land Hessen. Über die Software von IBYKUS werden an hessische Landwirte jährlich Agrarsubventionen der EU und Mittel zur Förderung des ländlichen Raumes in dreistelliger Millionenhöhe ausgezahlt. Der Auftrag läuft über vier Jahre mit der Option auf Verlängerung um weitere sechs Jahre und hat ein Gesamtvolumen von über 70 Mio. Euro.

Größter wirtschaftlicher Erfolg für IBYKUS

„Es ist der größte Auftrag unserer bisherigen Unternehmensgeschichte und zugleich eine Anerkennung der Leistung und Innovationsfähigkeit unserer hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erklärt Helmut C. Henkel, Vorstand der IBYKUS AG. Und er ergänzt: „Dass wir diesen Auftrag gewonnen haben, ist das Resultat einer mehrjährigen Vorbereitungszeit und der Entscheidung, noch mehr in Forschung und Entwicklung zu investieren.“ Projektleiter Uwe Ackermann ist überzeugt: „Für diese komplexen Zusammenhänge bringt unser Team die nötige Erfahrung mit. Uns begeistert die Möglichkeit, das System auf Basis der SAP-Technologie zu entwickeln. Wir werden das Projekt in der vorgegebenen Zeit und in höchster Güte verwirklichen.“

Ähnliche Softwareprojekte für die Fördermittelverwaltung im Agrarbereich setzt IBYKUS bereits erfolgreich in den Ländern Thüringen, Niedersachsen, Bremen und Rheinland-Pfalz um. In Hessen ist IBYKUS bereits seit 2000 IT-Dienstleister der EU-Zahlstelle. Mit diesem neuen Auftrag wird die IBYKUS AG ihren Umsatz noch einmal deutlich steigern. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschafteten die 190 Mitarbeiter des Unternehmens einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro.

Agrarförderung setzt komplexes IT-System voraus

Für die Umsetzung der EU-Agrarpolitik ist in Hessen die Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) zuständig, die Teil der Landesbank Hessen Thüringen (Helaba) ist. Als Förderbank unterstützt sie unter anderem Landwirte mit Direktzahlungen sowie Zuschüssen für ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften. Außerdem fördert die Bank die Entwicklung im ländlichen Raum, beispielsweise über Investitionsbeihilfen zur Schaffung zusätzlicher Einkommen. Insgesamt umfasst die Agrarförderung in Hessen ca. 40 unterschiedliche Förder- und Beihilfeverfahren, die dazu stark untereinander und mit anderen Systemen vernetzt sind. Dafür ist ein hochkomplexes IT-System notwendig. Zusätzlich zur Software werden die benötigten Rechenzentren und IT-Infrastrukturen durch IBYKUS bereitgestellt.

Mit der Fördermittel-Verwaltungssoftware von IBYKUS arbeiten in Hessen rund 600 Bank- und Behördenangestellte. Pro Jahr werden allein in diesem Bundesland Fördergelder in Höhe von knapp 300 Millionen Euro an Antragsteller im Agrarumfeld ausgezahlt.

Erstes Antragssystem auf SAP-Basis

Das bisherige Antragssystem wird von IBYKUS durch ein SAP-basiertes Antragssystem abgelöst. Die Nutzung von SAP-Technologie in diesem Umfeld ist bundesweit ein Novum. Es gewährleistet die medienbruchfreie Anbindung an das vorhandene SAP-System, was die Verwaltungsprozesse deutlich optimiert.

Das IT-Unternehmen tritt in diesem Projekt als Generalunternehmer auf, der mit weiteren Subunternehmern zusammenarbeitet. Neben dem Systembetrieb und der Weiterentwicklung erbringt IBYKUS auch die benötigten Projektmanagement , Schulungs-, IT-Beratungs- und IT-Betreuungsleistungen.

Erster Meilenstein erreicht

Der erste Meilenstein im Gesamtvorhaben wurde kürzlich erreicht. Das bestehende IT-System für die Agrarförderung wurde vom vormaligen Betreiber erfolgreich in die Rechenzentren der IBYKUS AG überführt. Seit dem 12. September 2017 verantwortet die IBYKUS AG den reibungslosen Betrieb für die 600 hessischen Sachbearbeiter.

Die wichtigsten Fakten zum Projekt auf einen Blick

• Größter Auftrag in der Geschichte des Unternehmens IBYKUS AG (70 Mio. Euro)
• Planungssicherheit für IBYKUS über zehn Jahre
• Erstes SAP-System für Agrarsubventionen
• 1. Meilenstein: Umzug in IBYKUS-Rechenzentren erfolgreich absolviert
• 600 Bank- und Behördenmitarbeiter in Hessen nutzen die IBYKUS Software
• knapp 300 Mio. Euro Agrarsubventionen werden damit jährlich an hessische Landwirte ausgezahlt
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.