PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 230531 (IBS AG)
  • IBS AG
  • Rathausstraße 56
  • 56203 Höhr-Grenzhausen
  • http://www.ibs-ag.de
  • Ansprechpartner
  • Dagmar Senft
  • +49 (2624) 9180-458

Die IBS AG veranstaltet am 12.02.2009 in München ein IBS:fachforum für die Elektronikindustrie / EMS / PCB

(PresseBox) (Höhr-Grenzhausen, ) .
- Fortsetzung der erfolgreichen Veranstaltungsreihe
- Thema: integriertes Qualitäts-, Produktions- und Traceability-Management in der Elektronikindustrie
- Praxisbeispiele u.a. von Airbus, Tridonic Atco und Bosch

Die IBS AG, einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen im Bereich Enterprise Performance Management, veranstaltet am 12. Februar 2009 in München eine eintägige Fachveranstaltung, die speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Elektronikindustrie zugeschnitten ist. Schwerpunkte sind das Qualitäts- und Produktionsmanagement sowie Rückverfolgbarkeit und Paperless Repair. Die Teilnahme an dem Fachforum ist unentgeltlich.

Die Schlüsseltechnologien der Elektronikunternehmen prägen als Querschnittstechnologien das Innovations- und Wachstumstempo nahezu aller Wirtschafts- und Industriezweige. Somit gelten die Unternehmen als wesentliche Schrittmacher des technischen Fortschritts. Um den Anforderungen der Branche gerecht zu werden und die Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft zu gewährleisten, sind insbesondere die Produktionsprozesse unternehmensübergreifend und stetig zu optimieren.

"Das IBS Fachforum bietet eine exzellente Möglichkeit sich über aktuelle Trends und Best Practice Lösungen in der Elektronik-Branche zu informieren. "Die Themen umfassen u.a. die Feinplanung und deren Integration zum ERP, die Rüstoptimierung, die Prozesse AOI-, SMT und THT sowie den Paperless Repair Prozess, bis hin zur Testeranbindung. Die Themen Reklamations- und Eskalationsmanagement runden die Veranstaltung schließlich ab. Anhand von Kundenbeispielen stellen wir verschiedene Lösungsszenarien - praxisorientiert dar", so Jürgen Wolf, Marketingleiter der IBS AG.

IBS AG

Die IBS AG, Höhr-Grenzhausen, zählt zu den weltweit führenden Anbietern von unternehmensübergreifenden Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts-, Produktions- und Compliance-Management. Gemäß der Unternehmensphilosophie "The Productivity Advantage" hat es sich die IBS AG zur Aufgabe gemacht, CAQ-, MES-, LIMS- und Compliance-Lösungen zu entwickeln und zu implementieren, die dazu beitragen, Geschäftsprozesse des Kunden zu optimieren und die Produktivität von Unternehmen zu steigern. Das Unternehmen wurde 1982 gegründet und beschäftigt heute in Europa sowie den USA rund 190 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main gelistet (WKN 622840) und zudem Mitglied des GEX-German Entrepreneurial Index.

Die Software der IBS AG ist weltweit bei über 4.000 Kunden im Einsatz. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen wie EN ElectronicNetwork, PULS, Tyco Electronics, Siemens, Audi, Ball Packaging Europe, BMW, Daimler, Goodyear, KEIPER undThyssenKrupp. Außerdem verfügt die IBS AG über eine Zertifizierung für die Interface Software der mySAP Business Suite und ist Teilnehmer an der SAP-"powered by NetWeaver"-Initiative. Des Weiteren besitzt die IBS Gruppe den "Advanced Industry Optimized"-Status im IBM PartnerWorld Industry Network für die Automobilindustrie.