PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 771239 (IBM Deutschland GmbH)
  • IBM Deutschland GmbH
  • IBM-Allee 1
  • 71139 Ehningen
  • http://www.de.ibm.com
  • Ansprechpartner
  • Annette Fassnacht
  • +49 (7034) 15-6281

App-laus für IBM und Apple: Über 100 "Made-for-Business"-Anwendungen verändern die Arbeitswelt

Neue IBM MobileFirst Anwendungen für iOS mit kognitiven Fähigkeiten

(PresseBox) (Ehningen, ) Die Partnerschaft zwischen IBM und Apple hat bisher über 100 unterschiedliche IBM MobileFirst Anwendungen für iOS hervorgebracht. Diese Apps verändern die Arbeitsweise in 14 ganz unterschiedlichen Branchen und 65 Berufen, darunter Finanzberater, Flugbegleiter, Ersthelfer, Krankenschwester oder Einkäufer im Einzelhandel. Zusätzlich wird das Portfolio derzeit um mehrere Branchen erweitert, darunter Verbrauchsgüter, Automotive, Altenpflege sowie die Chemie- und Mineralölindustrie.  

Jede der Anwendungen vereint die Expertise von IBM bei Big Data und Analytics mit der legendären Anwendererfahrung von Apple. So können Unternehmen ein bisher unerreichtes Maß an Effizienz, Effektivität und Kundenzufriedenheit erzielen – schneller und leichter als je zuvor.

Air Canada, AXA, Coca-Cola Amatil, Japan Post, Rimac und Vodafone Niederlande zählen zu den zahlreichen weltweiten Unternehmen, die bereits auf IBM MobileFirst Anwendungen für iOS zählen.

„Die Transformation der Kundenerfahrung ist für uns ein strategisches Unterscheidungsmerkmal für unser Versicherungs- und Finanzberatungsgeschäft“, erklärt Nicolas Moreau, Vorstandsvorsitzender und CEO von AXA Frankreich, sowie Mitglied der AXA-Konzernleitung. „Wir werden das elegante Kundenerlebnis einer Apple Genius Bar mit der Erfahrung unserer Berater kombinieren. So bekommen unsere Kunden nicht nur die Erfahrung, die sie wollen, sondern eine Erfahrung, die ihre Erwartungen bei Weitem übertrifft.“

Andere Unternehmen, die auf IBM MobileFirst für iOS Apps setzen, sind:

·        Abu Dhabi Islamic Bank: Eines der führenden Finanzinstitute des Mittleren Ostens setzt auf die Trusted Advice App, um seinen Finanzberatern eine noch bessere Verwaltung der Kundenportfolios zu ermöglichen.

·        Bosch BSH: Der größte Hersteller von Haushaltsgeräten in Europa setzt auf die Fast Fix App. Mit deren Hilfe bekommen die Außendienstmitarbeiter ein mächtiges, analyticsbasiertes Werkzeug an die Hand, mit dem sie Geräteprobleme schneller lösen und die Kundenzufriedenheit steigern können. Die neue Mobilstrategie von BSH setzt darauf, durch Verbindung der Servicetechniker mit den Kunden in Echtzeit den Kundenservice zu verbessern.

·        SAS: Die größte skandinavische Fluglinie stattet ihre Flugbegleiter mit der Passenger+ App aus. So bekommen die Angestellten eine vollständige Übersicht über die bisherigen Präferenzen, Interessen und Kaufentscheidungen der Fluggäste. Die App ermöglicht es ihnen, Passagieren ein noch persönlicheres Flugerlebnis zu bieten.

Integration von Watson

Zusätzlich wird IBM viele der kommenden IBM MobileFirst for iOS Apps mit den kognitiven Möglichkeiten von IBM Watson ausstatten. So können die Apps eigenständig mehr über die Bedürfnisse der Angestellten und Kunden lernen und sich auf Basis der wachsenden Menge an Gebrauchsdaten weiterentwickeln.

„Unsere Apps bieten einen einzigartigen Geschäftswert“, erklärt Fred Balboni, General Manager Apple Partnership bei IBM. „Sie entwickeln kognitive Fähigkeiten, die sich durch Gebrauchsdaten stetig weiterentwickeln und so zur Qualität der Entscheidungsfindungen beitragen.“ Die Verbindung aus der ästhetischen Einfachheit des Apple-Produktdesigns und der Expertise von IBM in den Bereichen Security, Analytics und Cognitive Intelligence ermöglicht Unternehmen die erfolgreiche mobile Transformation.“

App Suites vernetzen Mitarbeiter-Teams

Mit der steigenden Zahl an industriespezifischen Apps gibt es auch immer mehr vollständige Anwendungs-Suites, die dabei helfen, Arbeitsabläufe im Gesundheits-, Finanzwesen und Einzelhandel zu verschlanken. Informationen können nun zwischen einzelnen Teams geteilt werden. So können alle Mitarbeiter auf der gleichen Datengrundlage zusammenarbeiten.

IBM entwickelt derzeit auch spezielle Apps für das iPad Pro. Diese profitieren von der größeren Leistung, dem größeren Bildschirm und den Multitasking-Fähigkeiten von iOS 9. So können Experten in Zukunft parallel in zwei Apps nebeneinander arbeiten. Anwendungen mit Apple-Pencil-Unterstützung werden dabei noch mehr Präzision und Funktionalität liefern. Vorstellbar sind beispielsweise Raumplanung, Transaktionsaufzeichnung oder die schriftliche Ergänzung von Wartungsaufzeichnungen.

Weitere Informationen finden Sie unter anderem in der englischen Originalmeldung:

IBM and Apple Are Transforming the Nature of Work with 100 Made-for-Business Apps: http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/48482.wss

Im neuesten Forrester Wave Report wurde IBM übrigens als führendes Unternehmen im Bereich EMM (Enterprise Mobile Management) ausgezeichnet. Bestnoten gab es bei den Kriterien „gegenwärtiges Angebot“ und „Strategie“. Die Originalmeldung dazu finden Sie hier: IBM Recognized as a Leader in Enterprise Mobile Management: https://ibm.biz/BdHner

Website Promotion