Smarte Einlasskontrolle dank Digital-Signage

Hamburger Digital Signage Pionier IAdea Deutschland GmbH stellt DS Visitor Control vor

DS-Visitor-Control von IAdea Deutschland ist ein aufgrund der Digital-Signage-Technologie flexibel einsetzbares Einlasskontrollsystem für Gebäude und Flächen
(PresseBox) ( Hamburg, )
Im Zuge der Corona-Pandemie haben verschiedene Bundesländer Personenbeschränkungen für Gebäude eingeführt. Dies zu überwachen, ist personalintensiv. Mit der Digital-Signage-Lösung „DS Visitor Control“ von IAdea Deutschland hingegen lassen sich die gesetzlichen Auflagen zur Einlasskontrolle vollständig automatisieren und smart steuern.

Anstatt Sicherheitsdienste anzuheuern oder eigenes Personal für die durch Corona auferlegten Beschränkungen abzustellen, lassen sich die meisten gesetzlichen Regelungen dank Digital-Signage automatisiert steuern. Dabei ist „DS Visitor Control“ aufgrund der Digital-Signage-Technologie extrem flexibel und bietet zudem spezielle Branchenlösungen, beispielsweise für den Handel, Behörden, Krankenhäuser, Messen, Events oder Freizeitparks.

“Flexibilität ist ein wichtiges Stichwort bei unseren Lösungen,“ so Dipl. Ing. Björn Christiansen, geschäftsführender Gesellschafter bei IAdea Deutschland. „Denn, selbst, wenn eines Tages die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie abflachen sollten, bleiben die Vorteile der Digital-Signage-Technologie, um Interessenten, Kunden, Besucher individuell und gezielt zu informieren.“

Einfache und smarte Zählung von Besucher mit DS-Visitor-Control

Mithilfe von innovativen Sensorikverfahren werden automatisch Personen in Gebäuden gezählt. Dabei kommunizieren alle Systemkomponenten miteinander. Je nachdem, wieviele Personen sich bereits im Gebäude befinden, wird den Kunden über ein Ampelsystem visuell und akustisch kommuniziert, ob sie eintreten dürfen oder warten sollen. Während der Wartezeit zeigt DS-Visitor-Control den Kunden beispielsweise wichtige Informationen wie Hygienehinweise und Verhaltensregeln an oder eben weitere individuelle Highlights.

Neben der DS-Visitor-Control-Software besteht das System von IAdea Deutschland aus vier Komponenten, die je nach Einsatzszenario ergänzt und erweitert werden können:
  • Sensoren,
  • einer Visualisierung,
  • der DS-Visitor-Control-App und
  • Reporting.
Sensorik: Für die Sensoren können verschiedene Technologien eingesetzt werden, wie Infrarot, 3D oder Laser. Damit sind die Sensoren unabhängig von spezifischen Messverfahren, im Außenbereich einsetzbar und DSGVO-konform. Zudem erlauben sie Funktionen wie KI-unterstützte Messung, Heat-Mapping und die Erkennung eines Mund-Nasen-Schutzes.

Visualisierung: Für die Visualisierung kann die Hardware flexibel eingesetzt werden. Jede Art der Visualisierung verfügt über eine simple Kommunikation der Zutrittskontrolle (Stop/Go). Die Digital-Signage-Bildschirme und -Stelen haben zusätzlich eine frei gestaltbare Fläche für Hinweise und zum Verhalten im jeweiligen Areal.

DS-Visitor-Control-App: Mit der DS-Visitor-Control-Service-App lässt sich jederzeit in die Zugangskontrolle manuell eingreifen. Autorisierte Mitarbeiter haben so zu jedem Zeitpunkt Zugriff auf den aktuellen Zählerstand, die Ampel-Anzeige, eingerichtete Messzonen sowie auf die Anpassung der Besucheranzahl.

Reporting: Das Reporting erlaubt die Auswertung und Visualisierung von Kundenströmen mittels Business-Intelligence-Software. Statistiken zeigen die Gesamtanzahl von Kunden, die Auslastung von Publikumsbereichen und Messzonen, die durchschnittliche Wartezeit des Kunden, etc. und dies alles in Echtzeit. Dadurch und mittels diverser weiterer Integrationsmöglichkeiten der Digital-Signage-Technologie ergeben sich mannigfaltige weitere Möglichkeiten. Zum Beispiel wäre eine Integration auf der eigenen Web-Präsenz sinnvoll, um potenziellen Kunden oder Besuchern im Vorfeld bereits anzuzeigen, wann die besten Zeiten für einen Besuch wären.

Für weitere Informationen steht das Vertriebsteam von IAdea Deutschland unter Tel. 040180241080 und vertrieb@digitalsignage.de zur Verfügung. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.