Aufsetzstufen für TRBS-konformes Arbeiten auf Sprossenleitern

Praktisches Zubehör von Hymer-Leichtmetallbau

Mit der ab April im Handel angebotenen, 80 Millimeter tiefen Aufsetzstufe von Hymer-Leichtmetallbau wird aus einer HYMER-Bestandsleiter wie dieser Mehrzweckleiter im Handumdrehen eine TRBS-konforme Steigtechnik (PresseBox) ( Wangen im Allgäu, )
Sicherheit und Ergonomie gehen vor: Mit Inkrafttreten der neuen Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) 2121-2 ist die Nutzung von Leitern als Arbeitsplatz nur noch erlaubt, wenn der Anwender mit beiden Füßen auf einer mindestens 80 Millimeter tiefen Stufe steht. Mithilfe von praxisnahem Zubehör wie den neuen Aufsetzstufen für HYMER-Sprossenleitern von Steigtechnikspezialist Hymer-Leichtmetallbau lässt sich jetzt auch der vorhandene Leiterbestand im Handumdrehen TRBS-konform aufrüsten.

Viele Profianwender aus Industrie und Bau nutzen Leitern nicht nur als Zugangsmittel zu höhergelegenen Orten. Häufig dient die Steigtechnik auch selbst als Arbeitsplatz. Insbesondere Sprossenleitern erfüllen mit einer üblichen Sprossenstärke zwischen 20 bis 50 Millimetern jedoch nicht die Anforderungen der neuen TRBS 2121-2 hinsichtlich der Verwendung von Leitern als hoch gelegener Arbeitsplatz, erläutert Michaela Weber, verantwortlich für das Marketing beim süddeutschen Steigtechnikhersteller Hymer-Leichtmetallbau: „Generell schreibt die neue TRBS 2121-2 vor, dass eine Leiter für zeitweilige Arbeiten von bis zu zwei Stunden maximal bis zu einer Höhe von 5 Metern als Arbeitsplatz genutzt werden darf – und dann auch nur, wenn der Anwender mit beiden Füßen auf einer mindestens 80 Millimeter tiefen Stufe steht. Nun muss jedoch nicht gleich der komplette Leiterbestand ausgetauscht werden. Um den Anwendern unserer HYMERSprossenleitern die Nutzung auch als Arbeitsplatz weiterhin zu gewährleisten, bieten wir ab April eine alternative Option: praktische, 80 Millimeter tiefe Aufsetzstufen, die als Zubehör erworben und ganz einfach auf der Sprossenleiter montiert werden können.“

Hochstabile und langlebige Verbindung
Die als Einzelstufen oder als Dreier-Sets für HYMER-Sprossenleitern und HYMERGlasreinigerleitern erhältlichen Aufsetzstufen sorgen mit der 80 Millimeter tiefen, profilierten Auftrittsfläche für einen sicheren, ergonomischen Stand gemäß der neuen TRBS-Vorgaben. Die Montage ist im Handumdrehen erfolgt: Die nach der neuen EN 131 DEKRA-geprüften Stufen werden einfach auf die gewünschte Sprosse geklickt und anschließend mit dem mitgeliefertem Befestigungsmaterial für eine optimal stabile und langlebige Verbindung an der Sprosse verschraubt.

Robuste Stufenstehleitern für Profianwender
Mit den neuen Aufsetzstufen ermöglicht Hymer-Leichtmetallbau ein kostengünstiges Nachrüsten der bestehenden Steigtechnik im Sinne der TRBS 2121-2. Ist jedoch ohnehin die Anschaffung einer neuen Leiter geplant, rät Michaela Weber gleich zum Kauf einer Stufenleiter: „Auch hier haben wir eine umfassende Auswahl verschiedener Produkte im Sortiment. Für Profis aus Industrie und Bau optimal geeignet sind beispielsweise die einseitig begehbare Stufenstehleiter 8026 oder die beidseitig begehbare Stufenstehleiter 8024. Beide Modelle sind extrem robust und gewährleisten mit ihren verstärkten, 80 Millimeter tiefen Stufen einen sicheren, TRBS-konformen Stand auf der Leiter auch bei länger währenden Tätigkeiten.“

www.hymer-alu.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.