Was Marken versprechen, soll die Logistik halten

Im "Handbuch Markenmanagement in der Logistik" wird an Beispielen gezeigt, wie wichtig Markenaufbau für den Erfolg ist / Die Inhalte sind auf andere Branchen übertragbar

Coverbild_Markenmagement_Logistik.jpg (PresseBox) ( München, )
Mittelständische Transport – und Logistikunternehmen stehen täglich vor großen Herausforderungen: Schwindende Margen, hoher Zeitdruck und Effizienzdenken bei wachsendem Fachkräftemangel und immer komplexeren Anforderungen im Warentransport. Der Wettbewerb wird zum ständigen Kampf um die wirtschaftliche Existenz. Dabei heben sich nur wenige Unternehmen deutlich von der Konkurrenz ab, indem sie eine wiedererkennbare Marke etablieren und somit ein positives Bild beim Kunden hinterlassen. Doch genau darin liegt die Chance. So zumindest sehen es die Herausgeber von „Markenmanagement in der Logistik“. Uwe Berndt (Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation) und Tino Mickstein (ZUFALL logistics group) widmen sich detailliert und mit zahlreichen Autorenbeiträgen dem internen und externen Aufbau der Marke. Dabei werden folgende Handlungsfelder der Markenarbeit praxisnah erklärt:

• Unternehmenskultur
• Personal und Führung
• Vertrieb und Service
• Marketing und Kommunikation
• Wandel und Digitalisierung

Weitere Autoren: Dr. Klaus Brandmeyer, Peter Pirck, Clemens Meiß, Wieland Schmoll, Dr. Daniel Dietzfelbinger, Beatrice Maisch, Christina Grubendorfer, Reiner Rosenfeld, Elmar Socher, Birgit Baldauf, Jens Tosse, Dr. Rembert Horstmann, Patrick Breitenbach, Dr. Bernhard Albert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.