Neues Kompendium zur Modernisierung von Förder- und Lagertechnik - Sonderpublikation "Modernisierungsfibel 2019 Retrofit & Co." von Technische Logistik

Titelseite Modernisierungsfibel 2019 (PresseBox) ( München, )
Anlagen wirtschaftlich zu modernisieren, entsprechend der aktuellen Anforderungen für ausreichende Sicherheit und für eine optimale Produktivität – dieser Aufgabe sahen sich die in dieser Sonderpublikation zusammengetragenen Kran-, Förder-, Software- und Lagertechnikspezialisten gegenüber. Die Redaktion der Fachzeitschrift Technische Logistik zeigt das aktuelle Know-how und berichtet über interessante Projekte zu dieser Thematik.

Berlin, 02.09.2019 In der Sonderpublikation geht es unter anderem um die richtige Vernetzung der Materialflüsse mithilfe eines modular aufgebauten Warehouse-Control-Systems (WCS), die Modernisierung eines 24 Jahre alten Produktionslagers innerhalb von drei Wochen oder eine Lagermodernisierung mit Ergonomie-Fokus, bei der die Arbeitsplätze mittels Virtual Reality geplant wurden. Bei der Modernisierung ihres Lagerstandortes legen immer mehr Unternehmen nicht nur Wert auf eine technologische Optimierung, sondern auch auf die Entlastung der Mitarbeiter durch ergonomische Verbesserungen.

„Altes ausrangieren und durch Neues ersetzen: In der Lagertechnik ist das nicht immer die beste Lösung,“ sagt Jan Kaulfuhs-Berger, Chefredakteur der Zeitschrift „Technische Logistik“. „Stattdessen setzen viele Unternehmen auf passgenaue Kombinationen aus Retrofit und/oder Neubau.“

So geschehen bei der Office Depot Deutschland GmbH. Innerhalb von nur fünf Wochen konnte dort ein Retrofit-Projekt realisiert werden, mit dem die Durchsatzleistung des bestehenden Distributionszentrums auf die aktuellen Anforderungen des Handelsunternehmens angepasst wurde. „Wir haben inzwischen rund 19.000 Artikelstämme auf Lager vorrätig und bearbeiten täglich etwa 14.000 Aufträge – das umfasst insgesamt bis zu 60.000 Auftragszeilen“, erklärt van Loon, der seitens Office Depot die Retrofit-Lösung als Projektleiter begleitete. „Wir mussten bisher noch nicht auf die Ausbauoption zurückgreifen, die uns das Firmengelände bietet. Die Analyse der Bestandsanlage und Materialflüsse ergab ausreichend Optimierungspotenziale, die mit einem Retrofit-Projekt innerhalb der vorhandenen Gebäudestruktur zu erschließen waren.“

Das sind nur einige der interessanten und herausfordernden Praxisbeispiele, die im Heft vorgestellt werden. Die übersichtlich gestalteten Beiträge, mit ihren hervorgehobenen Daten- und Faktenkästen, bieten wie gewohnt einen reichhaltigen Quell an Erfahrung, Information und Inspiration.

Wer geeignete Partner für eine anstehende Modernisierung sucht, wird in der abschließenden Rubrik „Unternehmen“ fündig, in der kompetente Partner für Modernisierungsvorhaben mit Kurzporträts und aktuellen Referenzenprojekten vorgestellt werden.

Die Modernisierungsfibel kann für 18,00 € zzgl. Porto- und Versandkosten bei der HUSS-MEDIEN GmbH, Leserservice, 10400 Berlin, Tel. +49 30 42151-325 oder im Internet unter https://shop.technische-logistik.net/item/modernisierungsfibel.html bestellt werden.

Technische Logistik

Die Fachzeitschrift Technische Logistikwendet sich als Fachmedium für Technische Logistik an Investitionsentscheider und -vorbereiter in der Intralogistik, wie Logistikleiter, Lager- und Produktionsleiter, technische Leiter sowie Techniker in Entwicklung, Planung und Fertigung. Es dient somit der aktuellen fachlichen Information zwischen Anwendern und Herstellern sowie den Fachleuten in Planung, Organisation, Fertigung und Beschaffung. Das Themenspektrum umfasst Flurförderzeuge, Lager- und Kommissioniertechnik, Krane und Hebetechnik, Fördertechnik/Materialfluss, Antriebs- und Getriebetechnik, Transport und Umschlag sowie Identsysteme. Technische Logistiker-scheint jährlich mit 9 Ausgaben (3 Doppelausgaben) und 3 Sonderheften (Modernisierungsfibel „Ret-rofit & Co.“, Flurförderzeuge „Einsatzfälle, Technik und Trends“, Neubaufibel „Best Projects“) in der Berliner HUSS-MEDIEN GmbH und ist im Internet zu finden unter www.hebezeuge-foerdermittel.de.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.