LOGISTIK HEUTE-Forum: Fünf Präsenzveranstaltungen im vierten Quartal 2020

LOGISTIK HEUTE führt im vierten Quartal 2020 in seiner Reihe LOGISTIK HEUTE-Forum erneut fünf Veranstaltungen zu diesen Spezialthemen durch: Produktionslogistik, E-Commerce-Logistik, Lebensmittellogistik, Ersatzteillogistik und Fashionlogistik.

LOGISTIK HEUTE-Forum Moderation (PresseBox) ( München, )
Das Fachmagazin LOGISTIK HEUTE aus dem Münchener HUSS-VERLAG führt im vierten Quartal 2020 in seiner Reihe „LOGISTIK HEUTE-Forum“ fünf Präsenzveranstaltungen durch. Drei dieser Veranstaltungen – E-Commerce-, Lebensmittel- und Fashionlogistik – sollten ursprünglich in den Monaten Mai bis Juli stattfinden und sind Covid-19-bedingt in das vierte Quartal verschoben worden. „Wir haben alle Veranstaltungen und deren Abläufe den besonderen Umständen angepasst und werden die ab Oktober geplanten fünf Veranstaltungen mit größtmöglicher Vorsicht und unter Einhaltung der gültigen Auflagen für unsere Teilnehmer und Mitarbeiter durchführen. Hierzu stehen wir mit den Tagungshotels und den Besichtigungspartnern im regen Austausch und passen gemeinsam die Gegebenheiten vor Ort an die jeweils gültigen Hygiene- und Abstandsregeln der Gesundheitsämter an“, erklärt Veranstaltungsleiterin und LOGISTIK HEUTE-Herausgeberin Dr. Petra Seebauer.

„Wir freuen uns darauf, unseren Teilnehmern neben digitalen Formaten auch weiterhin unsere sehr erfolgreichen Präsenzveranstaltungen, die zu einem wichtigen Begegnungsort für Wissenstransfer, persönlichen Informationsaustausch und Netzwerkpflege geworden sind, zu bieten – wenn auch auflagenbedingt mit reduzierter Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren“, ergänzt Rainer Langhammer, Geschäftsführer der HUSS-VERLAG GmbH.

Logistik- und Supply-Chain-Experten informieren die Teilnehmer in den LOGISTIK HEUTE- Veranstaltungen praxisbezogen in Best-Practice-Vorträgen über die Widerstandsfähigkeit der Supply Chain und diskutieren unter anderem darüber, wie Unternehmen trotz Unsicherheit und unwägbarer Geschehnisse weltweit handlungsfähig bleiben können. Denn die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise und damit einhergehende unterbrochene Lieferketten und geschlossene Fabriken haben bei deutschen Produktions- und Handelsunternehmen Spuren hinterlassen.

Es ist vor allem die Supply Chain, unterstützt von intelligenten Assistenzsystemen, smarten Technologien und Innovationen, die dabei hilft, Produktions- und Handelsprozesse schneller und weniger kostenintensiv zu gestalten. An welchen Stellschrauben in der Supply Chain kann ein Unternehmen drehen, um unentdecktes Potenzial zu heben und Ressourcen zu sparen? In welche Technologien lohnt eine Investition? Um diese und viele weitere Fragen geht es in den fünf LOGISTIK HEUTE-Veranstaltungen zu den Themen Produktions-, E-Commerce-, Lebensmittel-, Ersatzteil- und Fashionlogistik, die von der LOGISTIK HEUTE-Redaktion moderiert werden. Das erfolgreiche Format LOGISTIK HEUTE-Forum besteht bereits seit 2007.

Die Themen der Veranstaltungsreihe LOGISTIK HEUTE-Forum im vierten Quartal 2020 im Überblick:

Produktionslogistik als Effizienztreiber – so wird die Krise nicht zum Aus
8. Oktober 2020 in München

Zwischen Kaufrekord und Retourenmanagement – E-Commerce-Logistik im Wandel
27. – 28. Oktober 2020 in Berlin
Besichtigung: Logistikzentrum von Mister Spex

Qualität und Sicherheit im Fokus der Logistik bei Lebensmitteln
24. – 25. November 2020 in Marburg
Besichtigung: Logistikzentrum von Ferrero in Stadtallendorf

Erfolgreich Kunden binden: Strategien für After Sales und Ersatzteillogistik
1. – 2. Dezember 2020 in Stuttgart
Besichtigung: Logistikzentrum von Trumpf Werkzeugmaschinen in Ditzingen

Nachhaltige Mode – wo stehen Einkauf und Fashionlogistik?
3. – 4. Dezember 2020 in Weil am Rhein
Besichtigung: Logistikzentrum von Carhartt WIP

Die Teilnehmerzahl für alle LOGISTIK HEUTE-Foren ist begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind zu finden unter: https://logistik-heute.de/veranstaltungen/fachforum
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.