Energetische Sanierung von Mietshäusern - ein revolutionäres Projekt kann besichtigt werden

Berlin, (PresseBox) - Das Fachmagazin IVV immobilien vermieten & verwalten lädt am 16.05.2017 ein zur Besichtigung des degewo-„Zukunftshauses" in Berlin Lankwitz. Die Teilnehmer erhalten exklusive Einblicke in ein Zukunftsprojekt des größten Berliner Wohnungsunternehmens degewo.

Berlins größter landeseigener Vermieter, die degewo AG, will es genau wissen und sucht im „Zukunftshaus" nach Antworten auf die großen wohnungspolitischen Fragen: Lässt sich ein 60 Jahre altes Mietshaus allein mit der Kraft der Sonne wärmen? Ist es tatsächlich möglich, das Wohnen zu „dekarbonisieren"? Was kann der Vermieter zur langfristigen Stabilisierung der Betriebskosten tun? Welche Vorteile bietet der Einsatz von Smart Metern?

Das achtgeschossige Gebäude aus dem Jahr 1955 mit acht Etagen und 64 Wohnungen wurde nach einem Konzept der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft in eine Energiezentrale umgewandelt, die sich weitgehend selbst mit Wärme und Strom versorgt. Stationen der Besichtigung: Erdwärmespeicher, Batteriespeicher, Wärmepumpen, Solar-Module, Musterwohnung.

Thomas Engelbrecht, Chefredakteur der IVV ist begeistert von dem innovativen Projekt und stellt fest: „Das Team der Berliner Hochschule, dem Büro Drees & Sommer und der degewo hat gezeigt was heute in der energetischen Sanierung möglich ist. Das technische und das wirtschaftliche Ergebnis überzeugt. Eine wirtschaftlich rentable, energetisch autarke Energieversorgung für Ballungsräumen mit hoher Wohndichte muss keine Utopie bleiben."

Entscheider aus der Wohnungswirtschaft, Immobilienverwalter sowie Architekten und Haustechnikplaner lernen das Projekt vor Ort unter fachkundiger Führung kennen. Sie vertiefen die Erkenntnisse in einem attraktiven Vortragsprogramm in den Räumen der HUSS MEDIEN GmbH im Berliner Prenzlauer Berg. Prof. Friedrich Sick von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Fachbereich Regenerative Energietechnik, spricht zum „Gesamtkonzept des degewo Zukunftshauses" und Experten der degewo referieren über die Realisierung des Projekts in den verschiedenen Abschnitten.

Einzelheiten des Veranstaltungsprogramms und Anmeldungen unter www.ivv-magazin.de/exkursion2017.

IVV Immobilien vermieten und verwalten

Die Fachzeitschrift IVV Immobilien vermieten und verwalten richtet sich an Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften, Hausverwalter und Vermieter. Sie informiert seit 1997 kaufmännische und technische Entscheider aus Wohnungsunternehmen und von Immobilienverwaltern mit Berichten aus der Wohnungswirtschaft, aktuellem Miet- und Immobilienrecht sowie technologischer Entwicklungen für den Neubau, die Bestandsaufwertung und die energetische Sanierung von Gebäuden. In Interviews und Unternehmensporträts kommen wichtige Protagonisten des Immobilienmarktes zu Wort. Hier sagen sie ihre Meinung, hier stellen sie ihre unternehmerischen Konzepte vor. Die IVV erscheint zehnmal jährlich und wird von der Berliner HUSS-MEDIEN GmbH herausgegeben.

HUSS Unternehmensgruppe

Die HUSS-MEDIEN ist ein B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften, Sonderpublikationen und Informationsportalen, die Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Bauwesen, Elektro- und Gebäudetechnik, Logistik, sowie Recht und Gastgewerbe mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Bei HUSS-MEDIEN erscheinen aktuell die Fachzeitschriften ep Elektropraktiker, eh Elektrohändler, Gastronomie & Hotellerie, GVkompakt, Feuerwehr, Arbeit und Arbeitsrecht, Hebezeuge Fördermittel, Moderne Gebäudetechnik, ivv Immobilien vermieten und verwalten und wwt Wasserwirtschaft Wassertechnik samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Die Fachverlagsgruppe organisiert renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie den Arbeitsrechtskongress in Berlin, den Deutschen TGA-Award, den Deutschen E-Planer-Preis und den Nachhaltigkeitspreis der Gastronomie und Hotellerie, das Grüne Band.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.