Das sind die Sieger der Wahl „Beste Logistik Marke 2020“

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) und das Fachmagazin LOGISTIK HEUTE aus dem HUSS-VERLAG haben am 15. April die Gewinner der Leser- und Expertenwahl "Beste Logistik Marke 2020" veröffentlicht

Beste Logistik Marke 2020
(PresseBox) ( München, )
Die Sieger der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2020” von LOGISTIK HEUTE und der Bundesvereinigung Logistik (BVL) sind am 15. April verkündet worden. Weil die für denselben Tag geplante Award Night in der Berliner Bertelsmann Repräsentanz wegen der Coronakrise nicht stattfinden konnte, bekamen die Siegerfirmen der erfolgreichen Markengewinner die Trophäe „Beste Logistik Marke 2020“ zugeschickt. 36 Awards für die Plätze eins bis drei wurden auf diese Weise in zwölf Kategorien vergeben. Den ersten Rang erreichten in ihren Kategorien bekannte Marken wie zum Beispiel JUNGHEINRICH, Port of Hamburg, KRONE oder HÖRMANN.

„In Zeiten der Coronakrise wird umso deutlicher, dass die Logistik als drittgrößter Wirtschaftsbereich Deutschlands entscheidend für die Versorgung ist. Die Resultate der Leser- und Expertenwahl Beste Logistik Marke 2020 rücken die Markenwelt der Logistik ins Rampenlicht“, sagt Matthias Pieringer, Chefredakteur des Fachmagazins LOGISTIK HEUTE.

„Die Logistik mit ihren starken Marken verdient ein gutes Image und eine breite Akzeptanz in der Öffentlichkeit – was wir mit der Wahl Beste Logistik Marke fördern wollen. Die Wahlergebnisse 2020 zeigen erneut sehr eindrucksvoll, wer in der Gunst der Abstimmungsteilnehmer ganz oben steht“, betont Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender des Vorstands der BVL. „Dass wir die siegreichen Marken wegen der Coronakrise nicht im feierlichen Rahmen in Berlin auszeichnen konnten, schmälert deren Leistung keineswegs.“

HUSS-VERLAG-Geschäftsführer Rainer Langhammer unterstreicht: „Mit den zwölf Kategorien der diesjährigen Wahl wurde wieder ein breites Spektrum aus dem Supply Chain Management und der Logistik in den Fokus genommen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle LOGISTIK HEUTE-Leser und BVL-Mitglieder, die kundgetan haben, welche der nominierten Marken sie besonders wertschätzen.“

Für die Wahl „Beste Logistik Marke 2020“ standen insgesamt mehr als 250 Marken zur Abstimmung. Nominiert wurden sie von einem unabhängigen, siebenköpfigen Nominierungskomitee unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Kille, Logistikexperte an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Zur Wahl nominiert wurden die Marken, die in Deutschland den größten Umsatz erzielen und hierzulande relevant für den Markt sind. Die Kategorien decken die großen Bereiche der Logistik ab, wie etwa „Schienenverkehrsdienstleistung“ oder „Tore und Rampen“. Erstmals aufgenommen wurde die Kategorie „Frachtenbörsen“. Neben der Wahl gab es wie im Vorjahr eine Marktforschung: So wurden in den fünf Kategorien „Förder- und Lagertechnik, Kommissionierung“, „IT für Warehouse Management“, „Kontraktlogistikdienstleistung“, „Trailer und Aufbauten“ sowie „Transporter und Lieferwagen“ weiterführende, qualitative Fragen zu den Marken gestellt.

Das Wahlprozedere war einfach: Die LOGISTIK HEUTE-Leser sowie die BVL-Mitglieder bekamen individualisierte Codes zugeschickt. Mit jedem Code konnten sie genau einmal auf der Website www.logistik-heute.de abstimmen. Jeder Teilnehmer musste mindestens in neun der zwölf Kategorien abstimmen und mindestens drei Lieblingsmarken pro Kategorie auswählen. Der Abstimmungszeitraum erstreckte sich vom 13. Dezember 2019 bis 29. Februar 2020. Für die Wahl „Beste Logistik Marke 2020“ wurden in Summe 26.567 Stimmen von 665 Teilnehmern abgegeben.

Die Ergebnisse der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2020“ werden in einer Sonderpublikation veröffentlicht, die der Ausgabe 5/2020 von LOGISTIK HEUTE beiliegt und am 20. Mai erscheint. Die Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke“ wird 2020 unterstützt von Arvato Supply Chain Solutions, Event Consult, Hypermotion / Messe Frankfurt, Mainblick, OTTO Work Force sowie Strategy&.

Die Sieger der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2020“ in den zwölf Kategorien sind:
  • Förder- und Lagertechnik, Kommissionierung: 1. JUNGHEINRICH, 2. SSI SCHÄFER, 3. STILL
  • Frachtenbörsen: 1. TIMOCOM, 2. Drive4Schenker, 3. TRANSPOREON
  • Kennzeichnung und Identifikation: 1. ZEBRA, 2. SIEMENS, 3. Honeywell
  • Kontraktlogistikdienstleistung: 1. FIEGE, 2.  DACHSER, 3. DB Schenker
  • IT für Warehouse Management: 1. SAP, 2. JUNGHEINRICH; 3. PSIwms
  • Schienenverkehrsdienstleistung: 1. DB Cargo, 2. BLG LOGISTICS, 3. RHENUS LOGISTICS
  • Reedereien: 1. Hapag-Lloyd, 2. HAMBURG SÜD, 3. MAERSK
  • Trailer und Aufbauten: 1. KRONE, 2. SCHMITZ CARGOBULL, 3. Kässbohrer
  • Seehäfen: 1. Port of Hamburg (Hafen Hamburg), 2. bremenports BREMEN/BREMERHAVEN, 3. JadeWeserPort WILHELMSHAVEN
  • Software für SCM/ERP: 1. SAP, 2. Microsoft, 3. IBM
  • Tore und Rampen: 1. HÖRMANN, 2. novoferm, 3. BUTZBACH
  • Transporter und Lieferwagen: 1. Mercedes-Benz, 2. Volkswagen Nutzfahrzeuge, 3. MAN
LOGISTIK HEUTE und die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hatten die Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke“ Ende 2015 ins Leben gerufen, um der Bedeutung der Marke in der Logistikwirtschaft Rechnung zu tragen. 2016 und 2017 wurden dann die Sieger aus jeweils elf abgefragten Kategorien im festlichen Rahmen auf einer Award Night in Berlin geehrt. 2019 führten LOGISTIK HEUTE und die Bundesvereinigung Logistik die Wahl „erneut mit elf Kategorien fort, 2020 folgten zwölf Kategorien. Die Wahl „Beste Logistik Marke“ zeichnet die Marken aus, die bei den teilnehmenden Supply Chain Managern, Logistikleitern und -experten im deutschsprachigen Raum das höchste Ansehen genießen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.