PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 331340 (humanIT Software GmbH)
  • humanIT Software GmbH
  • Brühler Straße 9
  • 53119 Bonn
  • http://www.infozoom.com
  • Ansprechpartner
  • Angela Steffens
  • +49 (228) 90954-42

Großer Bedarf an IT-Werkzeugen für Datenqualitätskontrolle

Übersicht in Massendaten als zentrales Thema für CeBIT-Besucher der humanIT Software GmbH

(PresseBox) (Bonn, ) Die humanIT Software GmbH verzeichnete auf der diesjährigen CeBIT eine verstärkte Nachfrage von Fachanwendern und Integratoren nach Funktionalitäten für die Datenqualitätskontrolle und Transparenz im Umgang mit Massendaten. Die Besucher informierten sich im Forum BI und auf dem Microsoft Partnerstand gezielt über das Thema schnelle und sichere Datenqualität und -übersicht, das humanIT bei der Präsentation ihrer neuen Version InfoZoom V6.4 auf der CeBIT in den Mittelpunkt gestellt hatte.

Besonders interessant für die Fachbesucher war die einfache und schnelle Selektion von strukturierten Daten, die vor allem in der Live-Präsentation anhand des integrierten ADAC Autokatalogs überzeugte, dessen Suchfunktion auf InfoZoom basiert (www.adac.de/...). In vielen Gesprächen identifizierte der Softwarehersteller die maximale Flexibilität bei der Selektion über den gesamten Datenbestand, das Prüfen der Datenqualität im Prozess und die Übergabe der selektierten Ergebnisse in Anwendungsmodule als zentrale Anforderungen im derzeitigen Datenmanagement der Unternehmen und Organisationen.

Ralph Gattinger, Geschäftsführer der humanIT Software GmbH, zieht eine positive Bilanz aus dem diesjährigen CeBIT-Auftritt: „Mit unserer Positionierung von InfoZoom haben wir wohl einen Nerv der Zeit getroffen – viele Unternehmen haben das lange vernachlässigte Datenqualitätsmanagement jetzt im Visier. Wir haben nicht nur mit Anwendern lebhaft diskutiert, sondern auch vielversprechende Fachgespräche mit anderen Herstellern geführt, die sich für eine Integration von InfoZoom interessieren. Die Reaktionen unserer Gesprächspartner haben uns bestätigt, dass wir mit der anwenderorientierten Konzeption von InfoZoom richtig liegen und dem derzeitigen Trend, die Kontrolle über die Datenqualität mehr und mehr aus der IT- in die Fachabteilungen zu verlagern, entgegenkommen.“