Analoge DMS-Aufnehmer/Systeme digital zugänglich

Analoge DMS-Aufnehmer/Systeme digital zugänglich (PresseBox) ( Darmstadt, )
Das AED-System von HBM GmbH ermöglicht den digitalen Anschluss von DMS-Aufnehmern an Standard-Feldbusse. Die AED-Elektroniken sind 100% rechnersteuerbar und digitalisieren ohne Informationsverlust. Sie verfügen über integrierte, galvanisch getrennte steuerbare Ein- und Ausgänge und sind sowohl statisch als auch dynamisch einsetzbar.

Als handelsübliche Schnittstellen stehen Profibus DP V1 der neuesten Generation, CANopen und DeviceNet aber auch RS 232, RS 422 und RS 485 zur Verfügung. Verschiedene digitale Filter, Messratenanpassung, Werks- und Anwenderkennlinien, Linearisierung sowie mehr als 100 strukturierte Befehle eröffnen den Zugang zum DMS-Aufnehmer/System. Weitere charakteristische Features sind intelligente Optimierungsfunktionen sowie die notwendigen Steuerungsfunktionen für wiederkehrende Abläufe z.B. für selbsttätige Waagen. Außerdem stehen Software für Service, Entwicklung, Inbetriebnahme und Parametrierung zur Verfügung. Die industrieübliche Spannungsversorgung beträgt 18...30 V.

Die weite Verbreitung von Bussystemen im Anlagenbau und in der Automatisierungstechnik erfordert eine neue Konzeption bei der Installation sowie ein Überdenken der Funktionalität von Unterbaugruppen. Die Vorteile des AED-Systems werden hier deutlich. Die busfähigen Schnittstellen können größere Entfernungen überbrücken. Das Industriegehäuse mit hoher Schutzart kann nahe an der Applikation installiert werden. Weitere Kostenersparnisse ergeben sich durch die Übernahme von Steuerungsaufgaben der SPS und den nicht notwendigen Schaltschrank vor Ort.

Mehr Information ist unter http://www.hbm.de erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.