Auch beim Umsteigen verbunden bleiben

Die Stadtwerke Remscheid setzen auf Seamless Connectivity zwischen Bussen und Haltestellen

Busse der Stadtwerke Remscheid (© M. Mandt) (PresseBox) ( Berlin, )
Im Jahr 2018 haben die Stadtwerke Remscheid WLAN-Hotspots in Bussen und an Haltestellen eingerichtet. Gemeinsam mit der hotsplots GmbH, einem der größten Anbieter von WLAN-Hotspots in Fahrzeugen und an stationären Standorten, bauen die Stadtwerke Remscheid den Service für ihre Kunden weiter aus.

WLAN-Lösungen sind in den Fahrzeugen des ÖPNV bereits angekommen. Mit dem vernetzten Angebot zwischen Bussen und Haltestellen, gehen die Stadtwerke Remscheid den nächsten logischen Schritt: Kunden, die sich einmal einloggen, bleiben automatisch auch beim Umsteigen oder bei Wartezeiten an den Haltestellen mit dem WLAN der Stadtwerke verbunden.

Ende 2018 wurde der Service an den zentralen Haltestellen Hauptbahnhof und dem Rathaus Lüttringhausen aktiviert. „Das WLAN in den Bussen wurde bei einer Testphase Anfang 2018 von unseren Fahrgästen sehr gut angenommen. Wir haben inzwischen mehr als 10.000 Sessions monatlich“, erklärt Michael Mandt, Administrator Vertrieb und Informationstechnik bei den Stadtwerken Remscheid. „Mit dem automatischen Roaming zwischen den Hotspots in den Bussen und an den Haltestellen und auch mit dem automatischen Login bieten wir insbesondere Pendlern einen täglichen Mehrwert.“

Im Jahr 2019 soll der Service für die Kunden sukzessive erweitert werden: Neue Fahrzeuge werden mit WLAN ausgestattet und auch zusätzliche Haltestellen sind in der Planung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.