PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 889471 (Horus software GmbH)
  • Horus software GmbH
  • Pforzheimer Str. 160
  • 76275 Ettlingen
  • http://www.horus.biz
  • Ansprechpartner
  • Marion Jörg
  • +49 (7243) 2179-0

LEARNTEC 2018 – Neues Lernerlebnis mit Horus Social Learning Lab

Veränderungsprozesse im Wandel: Organisationales Lernen in der digitalen Ökonomie

(PresseBox) (Ettlingen , ) Auf der Suche nach digitalen Lerntrends führt der Weg zur LEARNTEC nach Karlsruhe. Die Leitmesse für digitale Bildung in Schule, Hochschule und der beruflichen Bildung stellt vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 zum 26. Mal zukünftige Entwicklungen in der digitalen Bildung vor. Mehr als 280 Aussteller aus 13 Nationen zeigen die neuesten Anwendungen und Programme für das Lernen mit IT – neben Hard- und Software kann sich das internationale Fachpublikum auch über Konzepte und Services informieren. Horus, die innovative Softwareschmiede im Herzen der TechnologieRegion Karlsruhe präsentiert sich erstmalig gemeinsam mit dem strategischen Partner PROMATIS in Halle 1 (Stand E101). Der Spezialist für Geschäftsprozessmanagement ermöglicht mit seinem Horus Social Learning Lab ein völlig neues Lernerlebnis im Rahmen eines wirksamen organisatorischen Veränderungsmanagements.

Auf dem Weg in die digitale Ökonomie entstehen unternehmensübergreifende digitale Wertschöpfungsketten, in denen sich Menschen, Maschinen und Objekte auf Basis des Internets der Dinge miteinander vernetzen. Zukunftsorientierte Unternehmen sind aufgerufen, ihr Personal auf die umwälzenden Veränderungen vorzubereiten und auf dem Weg in die digitale Ökonomie mitzunehmen. Gefordert ist ein wirksames organisatorisches Veränderungsmanagement mit modernen Lernelementen für die bedarfsgerechte Qualifizierung des Personals. Mit Horus Social Learning Lab steht eine cloud-basierte kollaborative Lernumgebung zur Verfügung, die auf das organisationale Lernen in stark verteilten Business Communitys zugeschnitten ist.

Horus Social Learning Lab trägt der Heterogenität der Lerngruppen in verteilten Business Communitys mit dem Konzept des asynchronen Lernens Rechnung, das zu jeder Zeit an jedem Ort der Welt möglich sein muss. In einer cloud-basierten Horus Private Community steht ein virtueller Lernraum bereit, in dem die Community-Mitglieder bedarfsgerecht Lerninhalte konsumieren, sich in Lerngruppen sozial vernetzen und in der Gruppe kollaborativ Lerninhalte erarbeiten, die dann wiederum für die Community bereitgestellt werden. Ziel ist, dass die aktiven Mitglieder der Business Community die organisatorischen Strukturen und Abläufe zu jedem Zeitpunkt verstehen und effizient anwenden können. Hierzu werden alle gängigen Formen organisationalen Lernens unterstützt.

Die Lernplattform stellt ihre Funktionalitäten über das Horus Community Portal zur Verfügung, in dem die soziale Kommunikation stattfindet und die Lernaktivitäten koordiniert werden. Neben Komponenten zur Visualisierung, Simulation, Dokumentation und Publikation der Modelle ist auch ein einfach zu bedienendes Werkzeug zur agilen Erstellung der Modelle verfügbar. Gamification-Bausteine fördern die intrinsische Motivation der Lernenden. Die Verwaltung der Lerninhalte erfolgt im Content Repository, in dem mit verschiedenen Versionen und Varianten gearbeitet werden kann. Über Web Service-Schnittstellen werden externe Trainingsbausteine und Learning Management-Systeme integriert.

So rufen gerade Veränderungsprozesse im Rahmen der Digitalisierung nach modernen Lernverfahren für eine bedarfsgerechte Qualifizierung des Personals. Mit dem Horus Social Learning Lab steht der Learning Community ein soziales Netzwerk zur Verfügung, in dem das organisationale Lernen zum Gemeinschaftserlebnis wird. Kollaboration sorgt für Effizienz und Spaß beim Lernen. Das Ergebnis: bessere Lernergebnisse und Motivation für die Veränderung.

Website Promotion

Horus software GmbH

Horus – Incorporating the Power of Knowledge from Business Communities Längst reicht das Wissen eines Einzelnen, eines privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Unternehmens allein nicht aus, um im Wettbewerb zu bestehen. Vernetzung in Communities, die Bildung strategischer Allianzen, wertorientierte Kollaboration sind das Gebot der Stunde – Hebel, um im Wettbewerb nachhaltige Erfolge zu erzielen. Horus greift diese Ideen auf und macht sie für die Organisationsarbeit nutzbar. Ziel ist, die Gesamtheit des in der Business Community verfügbaren Organisationswissens für die Geschäftsprozess-Gestaltung zu erschließen. Erfolgsentscheidend dabei ist, neben den internen Prozess-Champions auch die Sachbearbeiter und externen Geschäftspartner mit in die Prozessarbeit einzubinden. Produkte und Services: Horus fokussiert auf Organisationen in allen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft. Die Horus Methode mit ihren unterstützenden Softwarewerkzeugen und Best Practice-Lösungen ermöglicht interessante neue Formen der Organisationsarbeit. Horus verfolgt ein innovatives Geschäftsmodell, das durch Bereitstellung von Freeware-Produktversionen und eine einzigartige „User Experience“ die Plattform zur Einbindung der gesamten Business Community schafft. Horus Enterprise-Produkte bieten zusätzliche Funktionalitäten und schaffen die Voraussetzung für skalierbare Lösungen. Services werden je nach Bedarf online unter Verwendung modernster Medien- und Kommunikationstechnologien oder durch qualifizierte Berater erbracht. Innovationspartner: Horus ist im Rahmen einer langjährigen Innovationspartnerschaft mit dem Forschungszentrum Informatik Karlsruhe (FZI), dem Institut AIFB des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Database Group der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Hochschule Konstanz - Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) entstanden. Diese einzigartige Innovationspartnerschaft ist Garant für eine rasche Umsetzung von Produkt- und Serviceinnovationen in der Praxis. Weitere Informationen zu Horus finden Sie unter www.horus.biz.