Munich Re setzt globale Big Data Plattform von Hortonworks ein

(PresseBox) ( Palo Alto, )
Hortonworks (NASDAQ: HDP), ein führender Anbieter von Open Enterprise Hadoop, gab heute bekannt, dass Munich Re, einer der weltweit führenden Rückversicherer, zu seinen neuesten Kunden in Deutschland gehört. Zahlreiche Geschäftseinheiten von Munich Re werden von der neuen Data Lake Platform profitieren, die auf der Hortonworks Data Platform (HDP) für spezifische Geschäftsanalysen und Big Data-Anwendungen aufbaut.

"Munich Re hat schon immer nach innovativen Ideen in allen Geschäftsbereichen gesucht und ist nun dabei, sich noch stärker in diesen Bereichen zu engagieren", sagt Franz Koppold, Leiter der IT-Abteilung für Business Intelligence bei Munich Re. "HDP ist eine Kernkomponente unseres Infrastruktur-Designs, die es uns ermöglicht, noch bessere Erkenntnisse durch die Kombination von internen und externen Daten zu erhalten, um somit innovative Lösungen für unsere Kunden entwickeln können."

Ein Grund, warum Munich Re, eine internationale (Rück-)Versicherungsgruppe mit Sitz in München, sich für Hortonworks entschieden hat, ist ihr starkes Partnernetzwerk. Vor allem die Partnerschaft mit SAS erlaubt es Munich Re ,von der Stärke des Hadoop Datenspeichers in Kombination mit der Rechenleistung von SAS-Analytics zu profitieren. Hortonworks und SAS arbeiten zusammen, um schnellere, effizientere und einfachere Analysen aller Daten zu ermöglichen. Ein weiterer wichtiger Grund für die Entscheidung von Munich Re waren Hortonworks‘ Führungsposition in der Hadoop-Community, die hundertprozentige Open Source-Strategie und sein starkes Technik-Team, das sich aus der größten Anzahl von Hadoop-Committers zusammensetzt.

Data Lake Anwendung und neue Technologien

Munich Re wird HDP als seine weltweite Big Data-Plattform verwenden, was einen kosteneffektiven und technisch fortgeschrittenen Weg bietet, die Big Data-Herausforderungen in der Rückversicherungsbranche zu meistern. Die Data Lake Plattform greift auf eine Anzahl von verschiedenen internen und externen Datenquellen zu und speichert sie, um verschiedene Transformationen an Daten durchzuführen und gleichzeitig auch extrem große Datenmengen zu analysieren

Munich Re setzt auf die Vielseitigkeit von HDP, die sowohl "On premise" vor Ort als auch in der Cloud und virtualisiert eingesetzt werden kann. Zudem kann das System sehr schnell eingesetzt werden und liefert rasch Ergebnisse. Bei der Munich Re wird HDP für eine Vielzahl von Workloads eingesetzt werden, einschließlich SQL mit Apache Hive, Apache Spark und Solr. HDP liefert die erforderlich Flexibilität, um den anspruchsvollen Vorgaben der Munich Re gerecht zu werden.

"Unternehmen wie Munich Re wählen die Hortonworks Data Platform, wenn sie Hadoop einsetzen möchten, weil die Plattform den Fokus auf professionellen Unternehmenseinsatz legt und zu 100 Prozent Open Source ist.", sagte Andy Leaver, Vice President International Operations bei Hortonworks. "HDP liefert die Flexibilität und Fähigkeiten auf Unternehmensniveau, die Munich Re braucht, um die meisten ihrer anspruchsvollen Big Data-Anwendungsfälle und Applikationen ausführen zu können."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.