Ohne Plan, aber mit Strategie – BI?

Anwendungen im Bereich Business Intelligence haben für deutsche Unternehmen hohe Relevanz. Nicht nur die konjunkturell unsicheren Zeiten beflügeln die Beschäftigung mit BI: Viele Unternehmen müssten anfangen, das Thema strategisch zu entwickeln.

Münster, (PresseBox) - Zu diesem Ergebnis kommen die Analysten von RAAD Research aufgrund aktueller Studienergebnisse der Studie „Business Intelligence – Entwicklung und Potenziale in Deutschland 2012“. In Kooperation mit SAP und dem PCS Beratungscontor sowie weiteren Partnern wurden Ende 2011 über 300 Verantwortliche von großen deutschen Unternehmen telefonisch zu ihren BI-Initiativen befragt. Offensichtlich wurde dabei zunächst, dass das Thema BI noch immer an Bedeutung für die Unternehmen gewinnt. Über 60 Prozent messen den Herausforderungen der Business Intelligence eine hohe oder sehr hohe Bedeutung für die Unternehmensaktivität zu. Diejenigen, die die Relevanz erkannt haben, gehen auch häufig noch von einer Bedeutungssteigerung für die kommenden Monate aus. So weit so gut, jedoch enthüllte die Befragung auch, dass die verschiedenen BI-Initiativen noch längst nicht immer planvoll und nach einer abgestimmten Strategie vollzogen werden. Nur 16 Prozent würden auch vom eigenen Unternehmen behaupten eine solche Strategie aufgestellt zu haben, weitere 28 Prozent sehen sich zumindest auf einem guten Wege. Die übrigen Unternehmen wollten der Aussage mit mehr oder weniger Vehemenz nicht zustimmen.

Ein Grund dafür liegt auch in der nicht ausreichenden Kommunikation der Fachbereiche mit der IT. Dies führt dazu, dass beispielsweise BI-Initiativen auch ohne Kenntnis der IT im Fachbereich angestoßen werden. Dabei ist dies mit Blick auf die anhaltende Excelnutzung kein neues Phänomen. Interessant ist aber, dass Fachbereiche auch vermehrt auf andere Standardsoftware zurückgreifen, welche ready-to-use und einfach konsumierbar ist, auch wenn die Excelnutzung, zumindest im exklusiven Einsatz, langsam zurückgeht. Gefahr gebannt – neue Gefahr erkannt, so könnte man aus Integrationsaspekten diese Entwicklung zusammenfassen. Dies ist aber keine Entwicklung, die lange tragen sollte, weshalb sich die Unternehmen entscheiden müssen: für Strategie und für Kommunikation!


Autor der Analyse:
Mandy Lüdeking
Analystin
Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH
Geschäftsbereich RAAD Research

Kurzinformation zur Autorin:
Mandy Lüdeking ist diplomierte Dokumentarin und Co-Autorin zahlreicher RAAD-Studien. Mit Erfahrungen aus über 100 Marktforschungsprojekten zählt sie zu den ausgewiesenen Expertinnen der Branche. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Enterprise Content Management und Product Lifecycle Management, dort hat Frau Lüdeking federführend Studien zu Grundlagen- und Spezialthemen entwickelt und betreut. In zahlreichen Projekten hat sie IT-Unternehmen so neue oder angepasste Wege zum erfolgreichen Marktzugang aufzeigen können.


Ansprechpartner für die Presse:
Laura Anthes
Email: presse@raad.de
Telefon: +49 (251) 4880-0

Website Promotion

Hoppenstedt Firmeninformationen - Geschäftsbereich RAAD Research

RAAD Research ist als Teil der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH ein unabhängiges Marktforschungsinstitut und erstellt Analysen zur Entwicklung des B2B-Marktes für Software, IT-Infrastruktur und zugehörige Dienstleistungen. Ein spezialisiertes Research- und Analystenteam erstellt Primär- und Sekundärerhebungen zu aktuellen Fragestellungen der Marktteilnehmer.

Kaum eine Entwicklung hat die moderne Wirtschaftswelt so beeinflusst wie der Markt für Enterprise Applications. Kaum ein Gebiet ist aber auch so rasanten und tief greifenden Veränderungen unterworfen. RAAD Research hat es sich zur Aufgabe gemacht, als Schnittstelle zwischen Anwendern und Anbietern für mehr Transparenz und für effektivere Zusammenarbeit zu sorgen. RAAD Research beobachtet den Markt, verarbeitet und verdichtet Informationen und bereitet die Ergebnisse so auf, dass damit ein unabhängiges Bild der aktuellen Entwicklungen abgeleitet werden kann. RAAD Research konzentriert sich ausschließlich auf die Entwicklung des B2B-Marktes für Software, IT-Infrastruktur und zugehörige Dienstleistungen. Weitere Informationen zu RAAD Research finden Sie unter: www.raad.de

Über Hoppenstedt Firmeninformationen
Die Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH ist einer der führenden Anbieter maßgeschneiderter Wirtschaftsinformationen für erfolgreiche Vertriebs- und Marketingaktivitäten im Business-to-Business-Umfeld. Im Mittelpunkt des Angebotportfolios stehen Internet- und CD-Datenbanken sowie Individuallösungen für Direktmarketing und CRM. Zu den wichtigsten Produkten des Unternehmens gehören die Hoppenstedt Firmendatenbank der 250.000 größten deutschen Unternehmen und Institutionen, die Manager-Datenbank mit 800.000 Führungskräften der deutschen Wirtschaft oder die Konzernstrukturdatenbank, die 290.000 globale Unternehmensverflechtungen abbildet. Hoppenstedt Firmeninformationen stehen für Qualität, Aktualität und Datentiefe. Weitere Informationen unter: www.hoppenstedt.de

Hoppenstedt Firmeninformationen gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, einem der führenden Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen in Europa, und ist damit Teil eines wachsenden europäischen Netzwerks von 90 Unternehmen mit über 3.000 Mitarbeitern in 17 Ländern und 4,3 Milliarden Schwedischen Kronen Gesamtumsatz. In Deutschland beschäftigt Bisnode 550 Mitarbeiter an sechs Standorten und erzielt einen Umsatz von mehr als 129 Millionen Euro.
Mehr Informationen zu Bisnode finden Sie unter: www.bisnode.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.