PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 435870 (Hoppenstedt Firmeninformationen - Geschäftsbereich RAAD Research)
  • Hoppenstedt Firmeninformationen - Geschäftsbereich RAAD Research
  • Scharnhorststraße 48
  • 48151 Münster
  • https://www.raad.de
  • Ansprechpartner
  • Laura Anthes
  • +49 (251) 4880-0

Effizienz und Zeitersparnis durch Self-Services im HR-Bereich

Auch die Personalabteilungen stehen in Unternehmen unter Kostendruck und sehen sich wachsenden Herausforderungen gegenüber. Um an Effizienz zu gewinnen, werden Prozesse standardisiert und teilweise ausgelagert.

(PresseBox) (Münster, ) Self-Services bieten Mitarbeitern die Möglichkeit, Teile der Aufgaben, die sonst über die HR-Abteilung laufen, weitgehend selbst durchzuführen. Dies fängt bei einfachen Aspekten wie beispielsweise der Adressänderung an und endet bei komplexen Self-Services wie der Möglichkeit der Talent Management Verwaltung für Mitarbeiter und Vorgesetzte. Die entsprechenden Eingaben werden dann soweit wie möglich automatisiert weiterverarbeitet, sodass Änderungen oder Genehmigungen schneller effektiv werden können. „Mit diesem Konzept werden Prozessabläufe effizienter gestaltet und Personalabteilungen können Zeit gewinnen, um sich anderen, strategischen Aufgaben zu widmen. Laut unserer Erhebung, wurden diese Möglichkeiten auch bereits von vielen Unternehmen erkannt“, so Dr. Cristian Wieland, Head of Analytics bei RAAD Research. So nutzt ein Drittel der Unternehmen bereits Self-Services für die Mitarbeiter im Human Resources-Bereich. Dies ergab die Befragung von mehr als 300 Personalleitern in deutschen Unternehmen, die RAAD in Zusammenarbeit mit der SAP Deutschland Ende 2010 durchführte.





Arbeitszeit, Travel und Stammdaten sind Treiber von Self-Services

Dabei können verschiedene Arten von Self-Services für die Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden. Unter den sogenannten Employee-Self-Services, also der Selbstverwaltung für Betriebsangehörige, wird vor allem die Verwaltung und Pflege von Arbeitszeiteinträgen genannt. 89 Prozent der Befragten gaben an, dass Arbeits- und Pausenzeiten von den Mitarbeitern eigenständig erfasst werden. Idealerweise kann durch eine gute Integration der Systeme diese Erfassung später automatisiert ausgewertet werden, sodass die Personalabteilungen nur bei Unregelmäßigkeiten oder Prüfung der Reportings durch die Manager eingreifen muss. Daneben werden Prozesse aus dem Reisemanagement abgebildet, wenn auch mit einigem Abstand in der Umsetzungsquote. 41 Prozent der befragten Unternehmen bilden beispielsweise Reisekostenabrechnung oder Reiseplanung ab. Daneben wird vor allem die eigenständige Bearbeitung der Personalstammdaten angeboten. Über diese Employee-Self-Services (ESS) können Mitarbeiter ihre Kontakte mit der Personalabteilung zeitunabhängig und mit höherer Effizienz abbilden.

Auch spezifische Manageraufgaben werden schon häufiger über Self-Services angeboten. So nutzen bereits 17 Prozent Self-Services im Bereich von Arbeitgeberleistungen und Bezahlung. Der Bereich Talent Management, der für die Unternehmen im Zuge des Fachkräftemangels immer größere Bedeutung gewinnt, wird bereits in gut jedem zehnten Unternehmen, welches Self-Services anbietet, umgesetzt. Damit stehen für Vorgesetzte Funktionen für die Identifizierung und Beschreibung von vorhandenen oder benötigten Qualifikationen bereit.

„Es ist davon auszugehen, dass Unternehmen, bei beobachtetem Erfolg, den Self-Service-Einsatz deutlich weiter ausbauen. Auch sind weitere Unternehmen offenbar vom Konzept bereits überzeugt, denn knapp jeder zehnte befragte HR-Manager projektierte eine Einführung von Self-Services im Unternehmen“, fasst Wieland die Ergebnisse der RAAD-Studie zusammen.




Autor der Analyse:
Dr. Cristian Wieland
Senior Analyst
Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH
Geschäftsbereich RAAD Research

Bildmaterial zum Autor:
http://www.raad.de/...

Kurzinformation zum Autor:
Dr. Cristian Wieland ist Senior-Analyst bei RAAD Research und verantwortet dort den gesamten Bereich der Marktanalyse und Studienerstellung. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der Beobachtung der relevanten Marktentwicklungen. Seine Erfahrung als Berater für strategische, taktische und operative Fragen gründet sich auf hunderte von Einzelprojekten mit Soft- und Hardwareherstellern, sowie IT-Dienstleistern jeder Größe.

Hoppenstedt Firmeninformationen - Geschäftsbereich RAAD Research

RAAD Research ist als Teil der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH ein unabhängiges Marktforschungsinstitut und erstellt Analysen zur Entwicklung des B2B-Marktes für Software, IT-Infrastruktur und zugehörige Dienstleistungen. Ein spezialisiertes Research- und Analystenteam erstellt Primär- und Sekundärerhebungen zu aktuellen Fragestellungen der Marktteilnehmer.

Kaum eine Entwicklung hat die moderne Wirtschaftswelt so beeinflusst wie der Markt für Enterprise Applications. Kaum ein Gebiet ist aber auch so rasanten und tief greifenden Veränderungen unterworfen. RAAD Research hat es sich zur Aufgabe gemacht, als Schnittstelle zwischen Anwendern und Anbietern für mehr Transparenz und für effektivere Zusammenarbeit zu sorgen. RAAD Research beobachtet den Markt, verarbeitet und verdichtet Informationen und bereitet die Ergebnisse so auf, dass damit ein unabhängiges Bild der aktuellen Entwicklungen abgeleitet werden kann. RAAD Research konzentriert sich ausschließlich auf die Entwicklung des B2B-Marktes für Software, IT-Infrastruktur und zugehörige Dienstleistungen. Weitere Informationen zu RAAD Research finden Sie unter: www.raad.de

Über Hoppenstedt Firmeninformationen
Die Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH ist der führende Anbieter maßgeschneiderter Wirtschaftsinformationen für erfolgreiche Vertriebs- und Marketingaktivitäten im Business-to-Business-Umfeld. Im Mittelpunkt des Angebotportfolios stehen Internet- und CD-Datenbanken sowie Individuallösungen für Direktmarketing und CRM. Zu den wichtigsten Produkten des Unternehmens gehören die Hoppenstedt Firmendatenbank der 250.000 größten deutschen Unternehmen und Institutionen, die Manager-Datenbank mit 800.000 Führungskräften der deutschen Wirtschaft oder die Konzernstrukturdatenbank, die 290.000 globale Unternehmensverflechtungen abbildet. Hoppenstedt Firmeninformationen stehen für Qualität, Aktualität und Datentiefe. Weitere Informationen unter: www.hoppenstedt.de

Hoppenstedt Firmeninformation gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, Europas führendem Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen, und ist damit Teil eines wachsenden europäischen Netzwerks von 100 Unternehmen mit über 3.200 Mitarbeitern in 18 Ländern und 4,6 Milliarden Schwedischen Kronen Gesamtumsatz. In Deutschland beschäftigt Bisnode 700 Mitarbeiter an fünf Standorten und erzielt einen Umsatz von mehr als 126 Millionen Euro.
Mehr Informationen zu Bisnode finden Sie unter: www.bisnode.de.