PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 642846 (Hohenstein Institute)
  • Hohenstein Institute
  • Schlosssteige 1
  • 74357 Bönnigheim
  • https://www.hohenstein.de
  • Ansprechpartner
  • Rose-Marie Riedl
  • +49 (7143) 271-723

Innovative Technologie zur Keim- und Geruchsreduktion von Textilien

Die V-ZUG AG aus der Schweiz erhält das Hohenstein Qualitätslabel "Innovative Technologie" für ihr Gerät Refresh Butler

(PresseBox) (Bönnigheim, ) Das Hohenstein Qualitätslabel "Innovative Technologie" dokumentiert, dass ein Produkt sowohl auf seine Funktionalität, als auch hinsichtlich des Innovationspotenzials ausgiebig und unabhängig überprüft wurde. Die V-ZUG AG aus Zug (Schweiz) erhielt das Qualitätslabel der Hohenstein Institute in Bönnigheim für ihr Produkt Refresh Butler. Mit dem Gerät lassen sich Textilien ohne Waschen auffrischen und durch die neuartige Technologie gleichzeitig Mikroorganismen aktiv reduzieren.

Doch welche Prüfungen liegen einer solchen Zertifizierung zu Grunde? Um die Wirksamkeit zu überprüfen, wurde von den Experten des renommierten Textilforschungs- und Prüfinstituts zunächst ein interdisziplinäres Prüfschema entwickelt um die ausgelobten Eigenschaften des Gerätes, nämlich wie die Verringerung von Schlechtgerüchen und die Reduktion von Keimen in der Kleidung zu testen Um die Leistungsfähigkeit des Gerätes bewerten zu können, versah das auf Geruchsanalytik spezialisierte Sensorik-Team zunächst repräsentative Mustertextilien mit unterschiedlichen Schlechtgerüchen. Zum Einsatz kam u. a. ein spezielles Schweißgeruch-Simulat, das eigens an den Hohenstein Instituten entwickelt wurde und die Textilien stark nach Schweiß riechen lässt. In weiteren Experimenten wurde kalter Zigarettenrauch eingesetzt. Verglichen wurde die Wirksamkeit des Refresh Butler stets mit dem Lüften der Textilien an der frischen Luft über den gleichen Zeitraum hinweg.

Nach ca. 2 Stunden Behandlung im Gerät bzw. Lüften wurde der Geruch von Sakko, Bluse und Co. einer strengen Prüfung unterworfen. Speziell geschulte Profi-Schnüffler (Sniffer) bewerten Textilien mit Hilfe eines Prüfgerätes, des Olfaktometers, direkt und reproduzierbar. Sie wissen dabei nicht, wann das Prüfgerät ihrer Nase die stark verdünnte Geruchsprobe und wann neutrale Referenzluft anbietet. Die Sniffer geben ein Signal, sobald ihre empfindlichen Riechorgane einen Schlechtgeruch wahrnehmen. Eine besondere Software ermittelt daraus in Verbindung mit den Abgabeparametern des Olfaktometers die exakte Geruchsschwelle des jeweiligen Mustermaterials. So können verschiedene Prüfmuster valide und reproduzierbar hinsichtlich ihrer Geruchsintensität miteinander verglichen werden.

Wie sich die Behandlung im Refresh Butler auf Bakterien auswirkt, wurde durch mikrobiologische Untersuchungen geprüft. Die Hohenstein Experten brachten auf die ausgewählten Mustertextilien eine definierte Mischung verschiedener Bakterien auf. Diese enthielt u. a. Keime, die bei Menschen unangenehmen Körpergeruch verursachen. Die Mikrobiologen verglichen dann die Zahl und Zusammenstellung der Bakterien nach der Behandlung im Refresh Butler und dem Auslüften.

Die ausgiebigen Laboruntersuchungen ergaben, dass die Behandlung von Textilien im Gerät Refresh Butler sowohl bei der Minderung von unangenehmen Gerüchen, als auch bei der Keimreduktion dem Lüften deutlich überlegen ist. Nach einer abschließenden umfassenden Patentrecherche und Technologiebewertung wurde der Refresh Butler der V-ZUG AG deshalb mit dem Hohenstein Qualitätslabel "Innovative Technologie" ausgezeichnet.

Website Promotion