German Innovation Award 2019 für HydraGEN™

"Der Preis, der Innovation sichtbar macht."

(PresseBox) ( Lahr, )
Das ist der Gedanke dieser Auszeichnung, denn: Innovationen, die Zukunft gestalten und das Leben verbessern, gibt es in allen Branchen. Manchmal sieht man sie auf den ersten Blick – oftmals aber auch nicht. Das will der German Innovation Award ändern. Er macht großartige Leistungen für ein breites Publikum sichtbar.

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.

Einer der Gewinner in diesem Jahr: dynaCERT. Das kanadische Unternehmen erhält für seine HydraGEN™-Technologie den Preis für Energielösungen in der Kategorie Business-to-Business.

Am 28. Mai 2019 wurde im Rahmen einer feierlichen Gala im Technikmuseum in Berlin die Preisträger des German Innovation Award geehrt. Mehr als 350 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der exklusiven Einladung. Stolz nahmen Enrico Schläpfer, Global Marketing Vice President von dynaCERT, und Wolfgang Klatzer, European Marketing Manager von dynaCERT, die Auszeichnung in Empfang.

Jim Payne, President und CEO von dynaCERT, dazu: „Es ist eine große Ehre, diese renommierte Auszeichnung in der Kategorie Energielösungen zu erhalten, zumal wir uns darauf vorbereiten, unsere Produkte in Deutschland und ganz Europa auf den Markt zu bringen und zu verkaufen. Ich danke allen Mitarbeitern von dynaCERT für die erfolgreiche Teamarbeit bei der internationalen Weiterentwicklung der HydraGEN™-Technologie und auch dem deutschen Rat für Formgebung für diese großartige Auszeichnung. Unsere HydraGEN™-Technologie wird von vielen renommierten Unternehmen anerkannt, die daran interessiert sind, Lösungen für die Umweltverschmutzung in Europa zu finden. Europäische Manager legen in dieser Hinsicht eine vernünftige Führungsrolle an den Tag.“

Die HydraGEN™-Technologie, die mittels ihrer Elektrolyse-Einheit bedarfsgerecht speziell ermittelte Kleinstmengen von H2 und O2 produziert und in den Lufteinlass des laufenden Dieselmotors zuführt, bewirkt so - in Folge einer wesentlich verbesserten Verbrennung - eine Reduktion der schädlichen Emissionen um ca. 50% und eine Verringerung des CO2 Ausstoßes (was gleichzeitig eine Kraftstoffersparnis bedeutet) von bis zu 9%. Damit ist der HydraGEN™ ein wichtiges Instrument im Kampf gegen den Klimawandel und für eine saubere Umwelt. Der Erhalt dieser Auszeichnung ist eine Bestätigung für die jahrelange Forschung und Entwicklung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.