Den Hochschulabschluss in der Tasche

Hochschule Weserbergland verabschiedet 167 Absolventen

Festliche Atmosphäre zur HSW-Feierstunde im Hamelner Theater / Bildquelle: Die Stadtfotografen
(PresseBox) ( Hameln, )
167 Studierende schlossen 2018 erfolgreich ihr Studium an der Hochschule Weserbergland (HSW) ab. Vor über 700 Gästen erhielten die frisch gebackenen Absolventen heute im Theater Hameln in feierlicher Atmosphäre ihre Abschlusszeugnisse. Mit dabei war der erste Abschlussjahrgang des berufsbegleitenden Studiengangs Betriebswirtschaftslehre.

Die insgesamt 167 Absolventen feierten gemeinsam mit Familie, Freunden und Unternehmensvertretern den besonderen Tag im Theater Hameln. 38 von ihnen studierten den dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre, 79 Wirtschaftsinformatik und 14 Wirtschaftsingenieurwesen. Zudem meisterten 19 Absolventen den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre und 17 Absolventen freuten sich über den Masterabschluss im berufsbegleitenden MBA-Studiengang General Management. 23 Absolventen schlossen ihr Studium mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab.

Prof. Dr. Hans Ludwig Meyer, Präsident der HSW, gratulierte den Absolventen 2018 in seiner Begrüßungsrede stellvertretend für das gesamte HSW-Team. „Sie haben während ihres Studiums eine außerordentliche Leistungsbereitschaft gezeigt und können zu Recht stolz auf sich sein. Wir freuen uns, Sie heute in eine sicherlich erfolgreiche berufliche Zukunft zu verabschieden - und auf ein Wiedersehen“, so Meyer.

Während des dreijährigen dualen Bachelorstudiums begleiteten die Partnerunternehmen aus dem Bankwesen, der Industrie, der Energiewirtschaft und der IT-Branche ihre Studierenden. Besonders erfreulich ist, dass in der dualen Absolventenbefragung über 87 Prozent der Teilnehmenden angaben, bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben zu haben.

Die berufsbegleitenden Absolventen zeigten eine hohe Lernbereitschaft und Disziplin und legten mit dem Bachelor- oder Masterabschluss den Grundstein für ihren nächsten Karriereschritt. In diesem Jahr erhielten die ersten Absolventen des berufsbegleitenden Studiengangs Betriebswirtschaftslehre ihre Bachelorurkunde. „Wir haben diesen Studiengang 2014 ins Leben gerufen, um vor allem auch Unternehmen den Rücken zu stärken. Sie können das berufsbegleitende Studienangebot als Personalentwicklungsinstrument nutzen ohne dabei auf ihre Beschäftigten zu verzichten“, erläutert Meyer.

Nachdem alle Absolventen ihre Abschlusszeugnisse durch die Studiengangsleiter entgegengenommen hatten, wurden sieben von ihnen für herausragende Leistungen ausgezeichnet: Katharina Löhrke (Finanz Informatik) erhielt den Preis für das beste Studienergebnis der dualen Bachelorstudiengänge, gestiftet vom Landkreis Hameln-Pyrmont. Die BHW Bausparkasse übergab Rosanna Russo (TenneT TSO) den Preis für die beste Abschlussarbeit im dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre. Die Finanz Informatik zeichnete Kai Dönnebrink (Fiducia & GAD IT) für die beste Abschlussarbeit im dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik aus und Jan-Philip Bokeloh (Lenze Operations) erhielt von der Aerzener Maschinenfabrik den Preis für die beste Abschlussarbeit im dualen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Anschließend übergab Westfalen Weser Netz den Förderpreis für die beste Bachelorarbeit im Bereich Energiewirtschaft an Maike Boock (Enercity). Stephanie Heske (DB Station & Service) wurde von der Volksbank Hameln-Stadthagen für das beste Studienergebnis im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre ausgezeichnet. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang General Management erzielte Sebastian Reh (Uniper IT) das beste Studienergebnis und erhielt die von Lenze gestiftete Auszeichnung.

Im Anschluss an die Feierstunde luden die Absolventen zum Ball in das Weserberglandzentrum ein.

Im August begrüßt die HSW in der Einführungswoche die neuen Studierenden der dualen Studiengänge. Der Studienauftakt für die ausbildungs- und berufsbegleitenden Studienanfänger folgt im September.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.