Forschung auf Weltspitzenniveau

Prof. Dr. Jochen Strähle gewinnt Best Paper Award des International Foundation of Fashion Technology Institute (IFFTI)

Reutlingen, (PresseBox) - Im Rahmen der 19. International Foundation of Fashion Technology Institute (IFFTI) Konferenz in Amsterdam wurden am vergangenen Donnerstagabend die Best Paper Awards verliehen. Prof. Dr. Jochen Strähle wurde mit dem Best Paper Award für seinen Artikel zum Thema „Nachhaltigkeitskommunikation in Modeonline-Shops und deren Auswirkungen auf das Kundenverhalten" ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2000 USD dotiert.

Das International Foundation of Fashion Technology Institute, kurz IFFTI, ist die umfangreichste und renommierteste internationale Organisation, die führende Mode-Hochschulen in den Bereichen Design, Technologie und Wirtschaft vertritt. Die Stiftung besteht derzeit aus 45 Mitgliedern aus 22 Ländern und hat weltweit den Standard für die Modeausbildung gesetzt.

Die diesjährige Jahresversammlung stand unterm dem Motto „Breaking the rules" und wurde vom Amsterdam Fashion Institute (AMFI) veranstaltet. An der dreitägigen Konferenz nahmen rund 250 Fachbesucher aus 52 Modeinstituten, darunter Forscher, Dozenten, Studenten und Mode-Industrie-Profis, teil. Das Teilnehmerfeld umfasste u.a. Vertreter des Fashion Institute of Technology NYC, Central Saint Martins, RMIT oder Parsons New School of Design. Über 150 Artikel wurden für die Konferenz eingereicht.

„Der Gewinn des Best Paper Awards ist eine große Anerkennung durch die Schwergewichte in der Branche", erklärte Prof. Dr. Jochen Strähle. „Wir haben uns damit international gegen namhafte Institutionen behaupten können. Damit wird klar, dass wir in der Forschung mittlerweile an der Weltspitze angekommen sind", so Strähle.

Ziel seines Artikels war es, den Einfluss der Nachhaltigkeitskommunikation in der Modebranche auf das Kundenverhalten zu untersuchen. Im Fokus stand die Wahrnehmung der Verbraucher auf Webseiten mit nachhaltigkeitsspezifischem Inhalt. Die Ergebnisse des Artikels zeigen, dass die Verbraucher eine positive Einstellung zum Thema Nachhaltigkeit haben, trotz allem aber eine Unwissenheit über nachhaltige Probleme und einen alternativen Modeverbrauch besteht. Da andere Faktoren wie Preis oder Design im Bereich Mode dem Verbraucher wichtiger sind, bleibt nachhaltige Mode noch ein Nischenmarkt.

Die Hochschule Reutlingen wird künftig noch stärker im internationalen Umfeld vertreten sein. Prof. Dr. Jochen Strähle wurde darüber hinaus ebenfalls zum neuen Mitglied des Research Committee des International Foundation of Fashion Technology Institute ernannt. Damit ist die Hochschule Reutlingen personell zum ersten Mal in den IFFTI Gremien vertreten. „Dies ermöglicht uns eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen und eröffnet uns neue Wege und einen engeren Austausch in allen Bereichen der internationalen Forschung", führte Strähle aus.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.