Hochschule Hannover verbessert Studienbedingungen:

Neues Studierendenzentrum entsteht

HsH-Präsident von Helden (rechts) und Hauptamtlicher Vizepräsident Schumacher beim Spatenstich (PresseBox) ( Hannover, )
Am 20. Dezember stachen Präsident von Helden und der Hauptamtliche Vizepräsident Schumacher symbolisch den Spaten in die Erde, auf der das neue Studierendenzentrum entstehen wird. Sichtlich stolz erklärt Prof. Dr. Josef von Helden: „Mit dieser Investition entsteht nicht nur ein dringend benötigtes Gebäude, auch die Studienbedingungen und Arbeitsbedingungen werden sich merklich verbessern. Studieren an der HsH wird noch attraktiver.“

Der Neubau mit einem Investitionsvolumen von etwa 13 Millionen Euro wird voraussichtlich 2019 fertiggestellt. Er gliedert sich in ein öffentliches Erdgeschoss und zwei Bürogeschosse. Herzstück des Studierendenzentrums wird ein zentraler Veranstaltungssaal werden. Im Erdgeschoss bilden Foyer, Saal und Campus-Entree eine architektonische Einheit. Es gibt zentrale Anlaufpunkte wie Kopiershop, Seminarräume, studentische Besprechungsräume, Garderoben und Schließfächer.

„Wir freuen uns sehr, dass dieses neue Gebäude den Campus Linden und auch die gesamte Hochschule bereichern wird. Die HsH steht nicht nur für die bekannte Praxisnähe in der Lehre, sondern auch für gute Studienbedingungen im Sinne der Studierenden.“ so von Helden abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.