Zertifikatskurs "Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien" startet im Februar

Zielgruppe: Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern / Anmeldungen noch möglich

(PresseBox) ( Bremen, )
Am 12. Februar 2018 startet in Kooperation mit der Fachhochschule Münster und dem Studiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Bremen die einjährige, berufsbegleitende Zertifikatsweiterbildung „Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien“. Anmeldungen online unter: http://www.LLL.hs-bremen.de. Weitere Informationen unter: www.LLL.hs-bremen.de oder bei Tanja Sklarek, Koordinierungsstelle für Weiterbildung der Hochschule Bremen, Werderstraße 73, 28199 Bremen, Tel.: 0421-5905-4166, E-Mail: tanja.sklarek@hs-bremen.de.

Ziel dieser Weiterbildung ist neben der Erweiterung des Fachwissens, der Reflexion und des Ausbaus interdisziplinärer Netzwerke auch der Transfer in die berufliche Praxis. Angesprochen sind Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern. Um realistisch und bedarfsgerecht diese Familien zu unterstützen, müssen therapeutische Fachkräfte ganz spezifische Fähigkeiten der Koordination und Integration stärken sowie medizinische, psychiatrische und sozialpädagogische Handlungsstrategien in der Arbeit entwickeln.

An acht jeweils zwei- bis dreitägigen Modulen mit insgesamt 136 Unterrichtsstunden wird Fachwissen zu psychischen Krankheitsbildern, entwicklungspsychologischen Grundlagen und Informationen zu Familien und Helfersystemen vermittelt. Ebenfalls steht das wissensgeleitete professionelle Handeln im Vordergrund (Hilfeplan und Schutzauftrag, lösungsorientierte Gesprächsführung, Familiengruppenkonferenz, schwierige Gespräche führen und vieles mehr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.