Unternehmensnachfolge: Eine Berufsperspektive für Hochschulabsolventen?

Vortrag in der Handelskammer am 4. Mai, 17 Uhr

(PresseBox) ( Bremen, )
Nach aktuellen Zahlen stehen in Deutschland jährlich über 70.000 Unternehmen zur Übergabe an. Insbesondere für Hochschulabsolventen technischer Studiengänge, aber auch für Betriebswirtschaftler und Marketingfachleute kann die Übernahme eines bestehenden Betriebes eine interessante Berufsperspektive darstellen. Am Dienstag, dem 4. Mai 2010, lädt die Hochschulinitiative BRIDGE in Kooperation mit dem RKW Bremen, der Handelskammer Bremen, der Handwerkskammer und der Bremer Aufbau-Bank Interessierte um 17 Uhr zu einem Fachvortrag von Reinhard Stadler zu Chancen und Risiken einer betrieblichen Nachfolge mit anschließender Expertenrunde ein.

Im Kontorhaus am Markt werden dazu Bert Cecchia von der Handelskammer Bremen, Horst Lüdtke von der Handwerkskammer Bremen/Bremerhaven sowie Michael Stuckenberg vom RKW Bremen über Beratungsangebote und Fördermöglichkeiten bei einer Unternehmensnachfolge im Land Bremen Auskunft geben.

Weiterhin sollen folgende Fragen beantwortet werden: Wie finde ich den richtigen Betrieb zur Übernahme? Welche Qualifikationen sollte ich mitbringen? Wie organisiere und finanziere ich die Betriebsübernahme?

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Rahmen des Bremer Gründungsnetzwerkes B.E.G.IN statt. Anmeldungen können unter www.bridge-online.de erfolgen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.