PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 249766 (Hochschule Bremen)
  • Hochschule Bremen
  • Neustadtswall 30
  • 28199 Bremen
  • http://www.hs-bremen.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Berlin
  • +49 (421) 5905-2245

Ringvorlesung des Studiengangs Soziale Arbeit mit aktuellen Themen

Erster Vortrag am 21. April, 16 Uhr

(PresseBox) (Bremen, ) Unter dem Motto: "Hochschule trifft Praxis" startet die Hochschule Bremen - genauer: der Studiengang Soziale Arbeit - am 21. April eine öffentliche Ringvorlesung. In den letzten drei Jahren hat es nicht nur einen Wechsel vom Diplom zum Bachelor (B. A. = Bachelor of Arts) gegeben. Darüber hinaus hat auch ein Generationenwandel bei den Lehrenden stattgefunden. Diese stellen in den einzelnen Ringbeiträgen aktuelle Themen ihrer Fachgebiete oder Forschungsarbeiten vor und suchen die Diskussion mit Interessierten. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 16 Uhr und dauern ca. 1,5 Stunden. Der Veranstaltungsort ist die Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, SI-Gebäude, Raum 364. Eingeladen sind alle Studierenden, Fachkräfte aus dem Praxisfeld der Sozialen Arbeit und andere Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am 21. April startet Dr. Brigitte Ziehlke mit der Vorstellung praxisorientierter Lehrforschungsprojekte im Studiengang Soziale Arbeit. Prof. Dr. Corinna Grühn wird am 12. Mai der Frage nachgehen, welche gesetzlichen Konsequenzen aus dem Tod der Kinder Kevin, Jessica oder Lea-Sophie gezogen wurden. Am 4. Juni referiert Prof. Dr. Franz Josef Krafeld über das Thema: "Mann werden trotz ungewisser beruflicher Integration". "Wenn Eltern psychisch krank sind", darüber spricht am 16. Juni Prof. Dr. Sabine Wagenblass.

Im Wintersemester wird die Reihe am 22. Oktober mit einem Vortrag von Dr. Sabine Beckmann zum Elterngeld fortgesetzt ("Elterngeld - zwischen familienpolitischen Verheißungen und familiärer Realität"). Constance Lee Gunderson berichtet am 17. November über neue internationale Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen zum Thema: "Frauen, Trauma und Sucht". Am 8. Dezember geht Prof. Dr. Christian Spatscheck der Frage nach: "Regieren Geld und Sparzwang die Soziale Arbeit?" und zeigt Analysen und Handlungsstrategien auf. Die Vorlesungsreihe endet am 14. Januar 2010 mit einem Vortrag von Silvia Burmester unter der Fragestellung: "Ist die Zeit reif für 'Evidence-based social work'?".