"Neu in der Flüchtlingshilfe": Start einer neuen Weiterbildungreihe für Berufs- und Quereinsteiger im April

Kooperation der Hochschule Bremen mit der Fachhochschule Münster

Freuen sich auf den Start der Weiterbildungsveranstaltung: Prof. Dr. Stefan Gesmann, Geschäftsführer des Referats Weiterbildung am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster, und Prof. Dr. Sabine Wagenblass von der Hochschule Bremen / Foto: FH Münster/Pressestelle (PresseBox) ( Bremen, )
„Neu in der Flüchtlingshilfe“ lautet der Titel einer neuen Weiterbildungsreihe, die als Kooperationsprojekt der Hochschule Bremen (HSB) mit der Fachhochschule (FH) Münster mit dem ersten Durchgang am 19. April 2016 in Münster startet. Dr. Antje Krueger aus dem Studiengang Soziale Arbeit vertritt die HSB. Sie ist sowohl an der inhaltlichen Gestaltung des Konzeptes als auch auch in der Durchführung mit einem Modul beteiligt. Die fachliche Leitung hat Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani von der FH Münster.

Die Reihe „Neu in der Flüchtlingshilfe“ besteht aus vier Modulen. In diesen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das komplexe Handlungsfeld der Flüchtlingshilfe eingeführt. Dabei geht es auch um rechtliche Rahmenbedingungen und die psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen. Abschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihren eigenen interkulturellen Kompetenzen arbeiten und eine Navigationshilfe im „Dschungel der Helfersysteme“ erhalten. Im Mittelpunkt hierbei steht die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen.

Die einzelnen Module übernehmen Referenten und Referentinnen aus Wissenschaft und Praxis, die alle einen engen Bezug zur Flüchtlingshilfe haben. Zielgruppe sind Berufs- und Quereinsteigerinnen und -einsteiger. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Weitere Informationen auf: www.neu-in-der-Fluechtlingshilfe.de .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.