PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 753862 (Hochschule Bremen)
  • Hochschule Bremen
  • Neustadtswall 30
  • 28199 Bremen
  • http://www.hs-bremen.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Berlin
  • +49 (421) 5905-2245

Künstlerische Weiterbildung im Studienschwerpunkt "Plastisches Gestalten": Zwei Veranstaltungen im September

Arbeiten mit Ton und Papier

(PresseBox) (Bremen, ) Im Rahmen des Weiterbildungsangebotes „Gestaltende Kunst“ bietet die Künstlerin und Dozentin Sabine Emmerich im September 2015 gleich zwei Veranstaltungen im Studienschwerpunkt „Plastisches Gestalten“ an, die offen sind für Anfänger und für Fortgeschrittene: Vom 18. bis 20. September lernen in dem Seminar „Modellieren nach Modell - Thema Torso“ Interessierte das plastische Gestalten in Ton. Gearbeitet wird nach Modell in massivem Aufbau. Ausgehend vom Knochenaufbau von Becken, Brustkorb und Schultergürtel werden deren anatomische Zusammenhänge erörtert, die wichtig für ein grundlegendes Verständnis von Form und Bewegung eines Rumpfes sind.

Die künstlerische Arbeit mit Papier wird in der Veranstaltung „Papierskulpturen - falten, schneiden, formen“ aufgegriffen. Beginn: 23. September 2015, zehn Termine, mittwochs jeweils von 9:30 bis 12:30 Uhr. Nach dem Kennenlernen der Grundtechniken im Umgang mit dem Material Papier arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem eigenen Thema.

Anmeldeschluss für beide Veranstaltungen ist jeweils 14 Tage vor Beginn.

Das Weiterbildungsstudium „Gestaltende Kunst“ wird seit über 15 Jahren als gemeinsames Studienangebot der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen durchgeführt und ist offen für alle Interessierten, die sich intensiv mit Kunsttheorie und eigener künstlerischer Arbeit auseinandersetzen wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung: Martina Gilicki, Hochschule Bremen, Koordinierungsstelle für Weiterbildung, 0421-5905 4162, koowb@hs-bremen.de, www.kunst.hs-bremen.de.