Künstlerische Weiterbildung an Bremer Hochschulen

Freie Plätze im Studienschwerpunkt "Plastisches Gestalten"

(PresseBox) ( Bremen, )
Im Studienschwerpunkt "Plastisches Gestalten" der Koordinierungsstelle für Weiterbildung gibt es für zwei Veranstaltungen im März noch freie Plätze. Das Angebot umfasst das Plastische Gestalten mit Metallen sowie Keramische Objekte und Plastik. Anmeldeschluss für beide Veranstaltungen: 18. Februar 2013. Informationen und Anmeldungen: Martina Gilicki, Hochschule Bremen / Koordinierungsstelle für Weiterbildung, 0421-5905-4162, www.kunst.hs-bremen.de, E-Mail: koowb@hs-bremen.de.

Vom 1. bis 3. März vermittelt die Künstlerin Junie Kuhn an einem Wochenende eine Einführung in die verschiedenen Arbeitstechniken des Plastischen Gestaltens mit Stahl und anderen Metallen. In ihrer exzellent ausgestatteten Schweißwerkstatt können eigene Vorstellungen optimal umgesetzt und zur weiteren künstlerischen Entwicklung genutzt werden. Das Material kann gegen einen Kostenbeitrag bereitgestellt werden, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können aber auch Stahlteile oder Schrott mitbringen und verarbeiten (VANR 7654 Stahlplastik - Objekt in Metall). - In der Keramikwerkstatt der Hochschule Bremen bietet Prof. Dr. Uwe Mämpel an insgesamt acht Terminen (ganztägig, montags bzw. donnerstags) die Möglichkeit zur Gestaltung einer eigenen keramischen Plastik. Nach der Auswahl des Themas wird die Plastik anhand von Entwürfen und Modellen gestaltet und schließlich gebrannt. Dabei wird mit verschiedenen Glasuren experimentiert (VANR 7648 Keramische Objekte - Keramische Plastik); Kursbeginn: 4. März 2013.

Gestaltende Kunst ist ein gemeinsames Weiterbildungsangebot der Hochschule Bremen und der Hochschule für Künste, Bremen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.