Künstlerische Weiterbildung an Bremer Hochschulen: Zeichnung und Malerei

Bremen, (PresseBox) - Das neue Semesterprogramm des Weiterbildungsstudiums Gestaltende Kunst der Hochschule Bremen und der Hochschule für Künste hat begonnen. Im Studienschwerpunkt Malerei, Zeichnen, Druckgrafik bietet der Künstler und Dozent Ulf Meyer eine Einführungsveranstaltung zum Zeichnen an: 21. bis 23. September, "Werkstatt Zeichnung. Die Grundlagen", 20 Unterrichtsstunden, Freitag 18 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr (VANR 7447). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. - Weitere darauf aufbauende Veranstaltungen sind: VANR 7448: Werkstatt Zeichnung (Aufbau I) vom 19. bis 21. Oktober und VANR 7449: Werkstatt Zeichnung (Aufbau II) vom 16. bis 18. November.

Eine Einführung in die Malerei findet mit der Dozentin Isabel Valecka im Wochenrhythmus an neun Terminen von 24. September bis 3. Dezember statt, immer montags jeweils 18 bis 20.30 Uhr: VANR 7451 - "Spontaneität und Planung im Bild I". Diese Einführung in die verschiedenen Techniken der Acrylmalerei ist erster Teil einer insgesamt vierteiligen Modulreihe, die im nächsten Semester fortgesetzt wird.

Im Internet sind auf www.kunst.hs-bremen.de zu jeder Veranstaltung inhaltliche und organisatorische Hinweise zu finden. Dort können Interessierte sich auch online anmelden. Weitere Informationen: Hochschule Bremen / Koordinierungsstelle für Weiterbildung, Martina Gilicki, Telefon: +49 (421) 5905-4162, E-Mail: koowb@hs-bremen.de.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.