"Demographie oder Demagogie?"

Vortrag von Professor Bosbach am 25. April, 17 Uhr

(PresseBox) ( Bremen, )
"Die Deutschen sterben aus. Der Fachkräftemangel wird das Wirtschaftswachstum erwürgen. In zwanzig Jahren können die Jungen die Renten für die Alten nicht mehr bezahlen." Mit diesen "Panik"-Themen wird Politik gemacht. Dr. Gerd Bosbach, Professor für Statistik und Empirische Wirtschaftsforschung an der Fachhochschule Remagen, stellt hingegen diese Aussagen vom Kopf auf die Füße: Was wissen wir tatsächlich über die demographischen Entwicklung? Welche versteckten Annahmen gibt es bei den Prognosen? Welche Rolle spielt die Produktivitätsentwicklung für unseren künftigen Lebensstandard? Welche anderen Einflussfaktoren werden in der politischen Diskussion übersehen? Ist eine "Demographisierung" der Diskussion über die wirtschaftliche und soziale Entwicklung überhaupt gerechtfertigt?

Der Vortrag "Demographie oder Demagogie" von Professor Bosbach mit anschließender Diskussion findet statt am 25. April 2012 von 17 bis 18.30 Uhr im Volkswirtschaftlichen Colloquium der Hochschule Bremen, Werderstraße 73, D-Gebäude, Raum D 129.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.