23. Januar, 18 Uhr: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen - ist eine ethische Bilanzierung möglich?"

(PresseBox) ( Bremen, )
„Gemeinwohl und Nachhaltigkeit“ ist eine neue Reihe der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und des International Graduate Center der Hochschule Bremen überschrieben, deren erste Veranstaltung für Dienstag, den 23. Januar 2018, 18 Uhr, angesetzt ist. Thema: „Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen – ist eine ethische Bilanzierung möglich?“. Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, Werderstraße 73, D-Gebäude, Raum D 127.

Im Mittelpunkt stehen Impulsvorträge folgender Unternehmen und Einrichtungen: DMK Deutsches Milchkontor GmbH, EWE AG, BLG Logistics Group (angefragt), International Graduate Center und GNgV - Gesellschaft für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung mbH.

Die nichtfinanzielle Berichterstattung von Unternehmen und Institutionen gewinnt angesichts eines steigenden öffentlichen Bewusstseins für ökologische und soziale Aspekte ständig an Bedeutung. 2018 müssen nun erstmals große kapitalmarktorientierte Unternehmen, Kreditinstitute und Versicherungen einen Bericht über ihre ökologischen und sozialen Leistungen vorlegen. Im Anschluss an die Impulsvorträge wollen wir mit den teilnehmenden Unternehmen daher diskutieren, inwieweit die Berichte nur eine lästige Pflicht sind oder auch echte Chancen für ein nachhaltigeres und sozialeres Wirtschaften bieten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.