10. November, ab 14 Uhr: Schiffbauertreffen mit öffentlichen Fachvorträgen

(PresseBox) ( Bremen, )
Am Freitag, dem 10. November 2017, lädt die Fakultät Natur und Technik ab 14 Uhr aus Anlass des diesjährigen Schiffbauertreffens zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung mit Diskussion ein. Ort: Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, M-Gebäude (Altbau), Eingang Langemarckstraße, Raum M 26A.

Nach der Begrüßung durch Prof. Gregor Schellenberger, Fachrichtung Schiffbau und Meerestechnik an der Hochschule Bremen, stehen diese Vorträge auf dem Programm:
- 14:10 Uhr: „Abfallentsorgung und -behandlung auf Kreuzfahrtschiffen nach neuesten internationalen Richtlinien und Ausblicke in die Zukunft“ (Anja Benjamins, Meyer Werft);
- 14:40 Uhr: „Grau- und Schwarzwasser: Lagerung und Reinigung auf Schiffen“ (Andreas Pohle und Heiner Müller, Hamann AG);
- 15:10 Uhr: Pause
- 16 Uhr: „Emissionsreduktion bei mittelschnelllaufenden Dieselmotoren mit SCR“ (Colin Peesel, MAN Diesel und Turbo SE);
- 16:30 Uhr: „Fire Extinguishing Concepts on Naval Ships“ (Martin Behrens-Bartonitz und Klaus Aulich, Aerius Marine)
- 17 Uhr: Schlusswort.

Im Anschluss lädt die Fachschaft alle Aktiven, Ehemaligen und Freunde des Schiffbaus zum traditionellen Schiffbauertreffen der Studiengänge „Schiffbau und Meerestechnik“ in die Mensa auf dem Campus Neustadtswall ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.