explorhino verschönert die Faschingsferien

Zwei Kurse des Schülerlabors an der Hochschule

(PresseBox) ( Aalen, )
Wer sich in den Faschingsferien nicht langweilen möchte und nach Cowboy und Indianer gerne etwas über Roboter oder Spiegel lernen möchte, kann an den Ferienkursen des explorhino Schülerlabors an der Hochschule Aalen teilnehmen. An drei Tagen können Kinder gemeinsam forschen und experimentieren.

Damit die Faschingsferien nicht langweilig werden, bietet das explorhino Schülerlabor an der Hochschule Aalen zwei Ferienkurse an. Im ersten Kurs am Mittwoch und Donnerstag, 14. und 15. Februar, lernen Kinder ab zwölf Jahren den kleinen Roboter BOB3 kennen. Dieser wird in Zweiergruppen programmiert. BOB3 hat Touch-Sensoren als Arme, er kann weiße Scheinwerfer einschalten und seine Augen in allen Farben blinken lassen. Das alles können die Kinder selbst einprogrammieren und so BOB3 zum Leben erwecken.

Im zweiten Kurs am Donnerstag, 15. Februar, dreht sich alles um den Spiegel und was man damit machen kann. Die Kursteilnehmer ab acht Jahren experimentieren mit Spiegeln und lernen dabei fliegen. Zum Abschluss des Kurses geht's nach Australien.

Die Kurse finden im explorhino Gebäude, Beethovenstraße 12, statt. Weitere Informationen zur Teilnahme (Alter, Kosten, Kursdauer) sowie das Anmeldeformular zu den Kursen gibt es unter www.schuelerlabor.explorhino.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.