Chancen und Möglichkeiten durch 5G in der Logistik

Einladung zum virtuellen Netzwerktreffen an der Hochschule Aalen

Das neue 5G-Netz revolutioniert den Mobilfunk und macht eine Datenübertragung in Echtzeit möglich. Auch im Logistikbereich eröffnen sich durch die 5G-Technologie viele neue Chancen
(PresseBox) ( Aalen, )
Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G geht mit großen Schritten voran. Mit ihrer Netzgeschwindigkeit bietet diese innovative Technologie nahezu unendlich viele Einsatzmöglichkeiten – beispielsweise als Basis fürs autonomes Fahren, da die Echtzeitübertragung der Daten hierfür unerlässlich ist. Auch für den großen, vernetzen Logistikbereich eröffnet sie viele Chancen und hat dort das Potenzial für eine Revolution. In einer Netzwerkveranstaltung am Mittwoch, 27. Januar 2021, schlüsselt die Hochschule Aalen das Thema 5G in der Logistik auf und lädt Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu einem Dialog ein.

Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) hat zuletzt einige Projekte zu Anwendungsmöglichkeiten für den neuen Mobilfunkstandard 5G gefördert. So wurde 2020 auch das Projekt „trAAffic“ der Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen in Kooperation mit der Hochschule Aalen und weiteren Partnern zum Thema 5G im Verkehr bearbeitet. Daraus entwickelte Prof. Dr. Alice Kirchheim von der Hochschule Aalen die Idee, Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zum Dialog zusammenzubringen. Als Schirmherrin zusammen mit der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) organisiert sie jetzt eine – Corona-bedingt virtuelle – Netzwerkveranstaltung. Am 27. Januar ist es soweit: Mit den Regionalgruppen der BVL aus Baden-Württemberg und Hamburg findet die Kick-Off-Veranstaltung zum Thema „Chancen und Möglichkeiten durch 5G in der Logistik“ an der Hochschule Aalen statt, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind. „Ich freue mich außerordentlich, dass ich für diese Veranstaltung unterschiedliche Referenten aus der Industrie und Wissenschaft gewinnen konnte. Die verschiedenen Blickwinkel werden es uns ermöglichen, das Schlagwort 5G auf Einsatzmöglichkeiten in der Logistik herunterzubrechen“, sagt Kirchheim, Professorin für Prozessmanagement in Produktion und Logistik im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Aalen.

Die kostenlose, virtuelle Veranstaltung möchte die 5G-Technologie greifbar machen, den Dialog zwischen Akteuren in der Logistik fördern und einen Arbeitskreis initiieren. Auf die Teilnehmenden warten spannende Fachvorträge aus Wissenschaft und Praxis sowie vielfältige Austauschmöglichkeiten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, das vollständige Veranstaltungsprogramm und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte auf der Website der BVL.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.