Berufsbegleitend zum Bachelor

Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen informiert am 04. Februar 2019 über ihre berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge

An der Weiterbildungsakademie kann man berufsbegleitend studieren / Fotonachweis: © Hochschule Aalen/Sandro Brezger (PresseBox) ( Aalen, )
Ob aus persönlichem Interesse oder mit dem Ziel, betriebswirtschaftliche und technische Kompetenzen zu verbessern – es gibt zahlreiche Beweggründe, sich für ein Studium neben dem Beruf zu entscheiden. Wie man ein Studium mit dem Beruf verbinden kann, erfahren Interessierte am Montag, 04. Februar um 18 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1, im Raum AH/1.01. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei der Veranstaltung informiert die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen über die berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre Studium & Ausbildung DUAL, Maschinenbau, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen. Auch Firmenvertreter, die sich informieren und ihre Mitarbeiter fördern und unterstützen möchten, sind herzlich eingeladen.

Die Vorteile des berufsbegleitenden Studiums gegenüber einem Fernstudium liegen im Präsenzcharakter und dem persönlichen Kontakt zu Studierenden und Lehrenden – eine gute Gelegenheit, das beruflichen Netzwerk auszubauen. Bei allen Anliegen werden die Studierenden individuell durch ihren Studiengangsmanager betreut. Die Vorlesungen finden an Freitagen und Samstagen außerhalb der Schulferien statt. Am Ende des Studiums verleiht die Hochschule Aalen den Bachelorabschluss. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2019/20 ist der 15. Juli 2019. Weitere Informationen gibt es unter www.wba-aalen.de.

Der Informationsabend auf einen Blick:

Datum: Montag, 04.02.2018, 18.00 Uhr

Ort: Hochschule Aalen, Aula, Beethovenstr. 1, Raum AH/1.01


Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge:
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre Studium & Ausbildung DUAL
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
Themen des Abends:
  • Vorstellung der einzelnen Studiengänge
  • Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten
  • Infos zu „Studieren ohne Abitur“ für Meister, Techniker und Fachwirte sowie zur Anrechnung beruflicher Fortbildung
  • Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten, gesetzlicher Bildungsurlaub (nutzbar z. B. für die Auslandsstudienwoche)
  • Möglichkeit zur Terminabsprache für eine Schnuppervorlesung
  • Austausch mit Studiendekanen und den jeweiligen Studiengangmanagern
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.