PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 245195 (HMS Industrial Networks GmbH)
  • HMS Industrial Networks GmbH
  • Emmy-Noether-Str. 17
  • 76131 Karlsruhe
  • http://www.anybus.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Volz
  • +49 (721) 96472-11

2-Port-Modul für Profinet

Neues Profinet-Modul mit integriertem Switch senkt Kosten für Netzwerkinfrastruktur und macht externe Switche überflüssig

(PresseBox) (Karlsruhe, ) HMS Industrial Networks hat die Produktfamilie Anybus-CC um ein 2-Port-Modul für Profinet IO mit integriertem Switch ergänzt. Das neue Kommunikationsmodul ist ein vollständiges Profinet IO Device gemäß Konformitätsklasse B. Das 2-Port-Modul ist das jüngste Mitglied der Anybus-CC-Familie (Anybus CompactCom), die Kommunikationsschnittstellen für alle wichtigen Feldbusse und Industrial-Ethernet-Varianten wie Profibus, DeviceNet, CC-Link, CANopen, EtherNet/IP und Modbus-TCP enthält. Alle Anybus-CC-Module sind durch ihre Einschubmechanik einfach untereinander austauschbar. Anybus-CC-Module kommen typischerweise in intelligenten Automatisierungsgeräten wie Bedienterminals, Robotern, Umrichtern, Messgeräten und Waagen zum Einsatz.

Das neue Kommunikationsmodul für Profinet IO ermöglicht Echtzeitkommunikation in Stern-, Linien- oder Bustopologien. Teure zusätzliche Switche sind dank des integrierten 2-Port-Switches nicht erforderlich. Das Modul erfüllt die Konformitätsklasse B von Profinet IO und bietet eine Reihe neuer Funktionen wie z.B. Netzwerkmanagement (SNMP) für eine bessere Diagnose oder Topologieerkennung (LLDP) für die einfache Instandhaltung und schnelle Inbetriebnahme komplexerer Applikationen. Zusätzlich verfügt das 2-Port-Modul über einen integrierten Web- und FTP-Server, einen E-Mail-Client sowie über ein voll funktionsfähiges TCP/IP Socket Interface.

Das Profinet-Modul erfüllt die Anforderungen anspruchsvoller Anwendungen wie sie von vielen Anwendern und insbesondere von der AIDA (AutomatisierungsInitiative Deutscher Automobilhersteller) gefordert wird. Durch die Profinet-Funktionalität können Feldgeräte einfach und ohne zusätzliche Engineering-Tools ausgetauscht werden. Typische Einsatzgebiete für das Modul sind Automatisierungssysteme mit hohen Anforderungen an die Maschinensteuerung, die z.B. einen deterministischen Datenaustausch erfordern.

Das Anybus-CC-Modul wird in einem handlichen Gehäuse ausgeliefert, das ungefähr die Größe einer CompactFlash-Karte hat. Das Herzstück des Moduls ist der NP30-Mikroprozessor von HMS mit integriertem Fast-Ethernet-Controller sowie RAM- und Flash-Speicher für den Software-Stack für Profinet IO Devices. Der integrierte 2-Port-Switch unterstützt 100 Mbit/s Full-Duplex-Ethernet über RJ45-Standardbuchsen.

Alle Module der Anybus-CC-Familie sind einfach untereinander austauschbar. Mit Anybus-CC-Modulen können Hersteller ihre Automatisierungsgeräte in nur einem Entwicklungsschritt in alle wichtigen Feldbusse und Industrial-Ethernet-Netze einbinden.

HMS Industrial Networks GmbH

HMS Industrial Networks ist ein international tätiges Unternehmen im Bereich der industriellen Kommunikation. HMS entwickelt und fertigt Lösungen zur Anbindung von Automatisierungsgeräten an industrielle Netzwerke. Die Entwicklung und Fertigung erfolgt im Stammhaus in Halmstad/Schweden. Eigene Niederlassungen in Chicago, Peking, Karlsruhe, Mailand, Mulhouse und Tokio übernehmen den lokalen Vertrieb und Support. HMS beschäftigt über 150 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2008 betrug der Umsatz 33 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und verzeichnete in den letzten 10 Jahren ein organisches Wachstum von durchschnittlich 30 %. HMS ist an der Nordischen Wertpapierbörse NASDAQ OMX in Stockholm/Schweden im Bereich Small Cup IT gelistet, ISIN SE0002136242.