Kompromisslos saubere Diesel als Schlüssel für saubere Innenstädte

HJS auf der busworld vom 18.-23.Oktober 2019

HJS Fahrzeugspektrum (PresseBox) ( Menden, )
HJS bedient die volle Bandbreite an Nutzfahrzeugen mit Emissionstechnik auf Euro VI Niveau: vom Transporter über Kommunalfahrzeuge bis hin zu Bussen, zertifiziert entsprechend Clean Vehicle Retrofit Accreditation Scheme (CVRAS) (UK) oder das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) (DE).

Seit Jahren kämpfen Kommunen in Europa gegen die anhaltend schlechte Luftqualität in vielen Innenstädten. Ziel der Politik ist dabei eine deutliche Reduzierung der Luftbelastung in kürzester Zeit ohne dabei Mobilität oder Logistik einzuschränken. Die Nachrüstung von Diesel-Nutzfahrzeugen mit bestmöglicher Schadstoffreduktion ist hier eine kurzfristig wirksame und dabei wirtschaftlich umsetzbare Alternative zu drastischen Fahrverboten.

Ausweitung der Förderung auf weitere Fahrzeugklassen
Gestartet mit den Bussen des ÖPNV wurden die Programme zur Förderung der Nachrüstung mit modernster Abgastechnik im Lauf des Jahres sowohl in Deutschland als auch in UK auch auf Kommunalfahrzeuge sowie leichte Nutzfahrzeuge ausgeweitet und die möglichen Förderquoten durchgängig auf bis zu 95% erhöht. Auf der bevorstehenden busworld in Brüssel stellt HJS seine aktuellsten technischen Entwicklungen in diesem Segment vor.

Schadstoffreduktion so gut wie möglich statt nur so gut wie nötig
Moderne Dieselfahrzeuge der Stufe Euro VI bieten durch den kombinierten Einsatz von Partikelfilter und SCR-Technik ein Höchstmaß an Abgasreinigung. Doch gerade im Innenstadtverkehr erreichen die Fahrzeuge häufig nicht die für eine optimale Funktion des SCR-Katalysators benötigte Temperatur. Dieser Effekt wird im Winter durch die niedrige Umgebungstemperatur noch verstärkt. Die hohen Anforderungen der Emissionsnorm Euro VI erfüllen die Fahrzeughersteller erst durch den Einsatz von motorischem Thermomanagement sicher und in jedem Betriebszustand.

Diesen Ansatz adaptiert HJS mit der SCRT®-TM Architektur für die Nachrüstung. SCRT®-TM ermöglicht den Betrieb von Euro V/EEV Bestandsfahrzeugen (die kein motorisches Thermomanagement besitzen) mit der Emissionsgüte von modernen Euro VI-Bussen und reduziert auch im Stadtbetrieb die Emissionen um bis zu 95% - das bedeutet sogar 10% mehr als vom KBA in Deutschland zur Erlangung einer ABE erforderlich.

Funktionsweise SCRT® mit aktiven Thermomanagement
Das aktive Thermomanagement stellt durch vernetzt wirkende Aktuatoren sicher, dass im SCR Katalysator immer die höchstmögliche NOx-Reduktion realisiert wird – ohne dabei Einfluss auf den Motor zu nehmen. Des Weiteren wird die Partikelfilterregeneration durch das aktive Thermomangement auch in den kältesten Betriebsbedingungen sichergestellt. „Die anspruchsvollen Förderrichtlinien in Deutschland sind ein Aspekt für den Einsatz von aktivem Thermomanagement, unser Anspruch geht aber über die Erfüllung der Richtlinien hinaus – wir wollen die beste technisch mögliche NOx-Reduktionsleistung bieten und das nachhaltig und dauerhaft im Realbetrieb gewährleisten“ sagt Jan Ebbing, Vertriebsleiter bei HJS.

HJS – ihr ganzheitlicher Partner mit breitem Angebot – Weltweit
Die von HJS entwickelten und gefertigten Systeme werden weltweit von Erstausrüstern, Fahrzeug- sowie Maschinenbetreibern eingesetzt. Aber auch über die Entwicklung, Fertigung und Lieferung der Systeme hinaus bietet HJS einen umfassenden Service. Dieser umfasst flexible Einbaukonzepte, Schulungsangebote sowie ein flächendeckendes Service-Netzwerk bis hin zum weltweiten Kundendienst vor Ort mit eigenen Standorten auch in UK.  Das breite Lieferspektrum umfasst Systeme für alle wesentlichen Bustypen in Europa sowie die Europaweit gängigsten Tranporter/Van-Typen und Kommunalfahrzeuge.

HJS auf der busworld
Vom 18. – 23. Oktober ist HJS auf der busworld in Brüssel vertreten. Interessierte Besucher können sich in Halle 3 am Stand 3108 über das Unternehmen und die neuesten Technologien und Serviceleistungen aus dem Hause HJS umfassend informieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.