Kleine Sensoren, große Wirkung: HJS bietet vergrößertes Sensor-Sortiment für die gängigsten Fahrzeugmodelle

Ein defekter Sensor wird Fahrern keine Freude bereiten / Fehlermeldungen in der Bordelektronik oder eine schlechtere Abgasemission können die unangenehme Folge sein / Zum Glück reicht nicht selten ein neuer Differenzdruck- oder Temperatursensor

Menden, (PresseBox) -
• Vergrößertes Sortiment an Differenzdruck- und Temperatursensoren bei HJS
• 250 verschiedene Sensoren für rund 7.500 Fahrzeuganwendungen im Angebot
• Sensorik für Pkw, Busse, leichte Nutzfahrzeuge und Lastkraftwagen
• Problem: Wenn die Sensoren defekt sind, treten unangenehme Folgen auf
• HJS-Qualität: Bauteile wie vom Automobilhersteller


Differenzdruck- und Temperatursensoren sind zwar nur kleine Bauteile, doch sie sind effektiv und wirkungsvoll. Oft wird das nur deutlich, wenn sie nicht funktionieren. HJS, der südwestfälische Spezialist für Abgastechnikkomponenten, bietet im vergrößerten und erweiterten Sortiment nun über 250 verschiedene Sensoren in Original-Ersatzteil-Qualität (OE-Qualität) für rund 2.700 Fahrzeuganwendungen an.

Was ein Temperatursensor bewirkt
Schlechtere Abgasemissionen, Mehrverbrauch, geändertes Fahrverhalten oder das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte: Das können die Folgen eines defekten Abgastemperatursensors sein. Diese kleinen Sensoren überwachen und schützen den Turbolader, den Katalysator, die Abgasrückführung sowie den Dieselpartikelfilter. Durch ihre spezielle Bauweise überwachen die Sensoren die Abgastemperatur, wodurch sich die Temperatur optimal regeln lässt. So ist nicht nur ein umweltfreundlicher, sondern auch ein effektiver Betrieb des Motors möglich. Außerdem werden die Komponenten vor Überhitzung geschützt.

Auch Drucksensoren sind kleine Problemlöser

Wirkungsvoll sind aber auch Drucksensoren. Funktionieren diese nicht, wird es unangenehm. Dabei führen Fehlermeldungen der Bordelektronik oft zum Dieselpartikelfilter. Doch dieser muss oft gar nicht ausgetauscht werden. Vielmehr kann auch ein defekter Differenzdrucksensor für diese Fehlermeldungen verantwortlich sein. Dieser Sensor misst den Differenzdruck, der sich aus dem Abgasstrom vor und nach dem Filter ergibt. Weil dieser mal mehr, mal weniger mit Ruß und Asche beladen sein kann, ist der Durchströmungswiderstand unterschiedlich. Durch die Berechnungen des Sensors wird also eine regelmäßige Regeneration des Dieselpartikelfilters eingeleitet.

Fahrzeugspezifische Varianten, hochwertiges Material
Die Sensoren gibt es bei HJS in vielen Varianten. Die Produktentwickler haben neben Pkw auch leichte Nutzfahrzeuge, Busse und Lastkraftwagen berücksichtigt. Zu erwähnen wären auch die MAP-Sensoren in Original-Ersatzteil-Qualität. Diese berechnen die angesaugte Luftmasse, wodurch sich das Luft-Kraftstoff-Gemisch im Motor steuern lässt.

Jeder Sensor in Original-Ersatzteil-Qualität
HJS hat erkannt, wie wichtig es sein kann, hochwertige Sensoren im Sortiment zu haben. Der Mendener Spezialist für Abgastechnikkomponenten bietet daher ein umfangreiches Sensorensortiment für die gängigsten Fahrzeugmodelle an. Dabei wird großen Wert auf Qualität gelegt: Jeder Sensor hat Original-Ersatzteil-Qualität. Die Kunden dürfen genau die gleiche Qualität erwarten wie beim Automobilhersteller. Das ist der Anspruch von HJS.

HJS: 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung
„Alle Produkte werden auf Herz und Niere geprüft“, sagt der HJS-Produktmanager Sensorik Thomas Schulz. „Sie entsprechen in allen Belangen den Spezifikationen und Produktnormen der Automobilhersteller.“ Mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung garantieren dabei hohe Passgenauigkeit und Materialbeständigkeit.

Reparaturlösungen und spezielles Zubehör
Daneben bietet das Mendener Unternehmen diverse Reparaturlösungen und spezielles Zubehör an. Beliebt sind die Reparatursätze mit Verbindungsschläuchen, die einen vorzeitigen Besuch in der Werkstatt erübrigen können. Die neuen Reparatursätze von HJS erhalten zwei Silkonschläuche, die auch den hohen Temperaturen im Bereich des Dieselpartikelfilters Stand halten. Dazu gibt es zwei bissfeste Maderschutzschläuche, die von einem der größten deutschen Automobilhersteller zertifiziert sind.

Wie sich durch die HJS-Sets Geld sparen lässt

Einige Anbieter bieten diese Ersatzschläuche nur in Verbindung mit einem Sensor an. Mit den Sets von HJS lassen sich also einige hundert Euro sparen. Schäden lassen sich so zielgenau beheben, weil nur das ausgetauscht wird, was wirklich defekt ist.

HJS Emission Technology GmbH & Co. KG

Als mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Menden/Sauerland steht die 1976 gegründete HJS Emission Technology GmbH & Co. KG für langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Abgasnachbehandlung. Rund 400 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vermarkten modulare Systeme zur Reduzierung von Schadstoffemissionen. Die innovativen Umweltschutz-Technologien kommen sowohl in der Erstausrüstung als auch in der Nachrüstung bei Pkws, leichten bis schweren Nutzfahrzeugen sowie bei mobilen und stationären Anwendungen im Non-Road-Bereich zum Einsatz. Neben Systemen für Otto-Motoren bietet HJS heute vor allem Lösungen für Dieselmotoren an – insbesondere zur Minderung von Rußpartikeln und Stickoxiden. Mit umfangreichen Patentrechten für DPF® (Diesel-Partikelfilter) und SCRT® (Selective Catalytic Reduction Technology) setzt HJS national und weltweit Maßstäbe.

HJS Emission Technology GmbH & Co. KG, Sitz Menden, AG Arnsberg, HRA 4722, Geschäftsführer: Hermann J. Schulte, Dr. Herman Weltens / pers. haftende Gesellschafter: HJS Fahrzeugtechnik Beteiligungs GmbH, AG Arnsberg, HRB 4771, HJS Management GmbH & Co. KG, AG Arnsberg, HRA 6835 Geschäftsführer: Hermann J. Schulte, Dr. Herman Weltens

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.