Hitachi Automotive Systems unterstützt junge Feuerwehrleute des Kreisfeuerwehrverbandes Erding e.V. bei der Ausbildung

Die Feuerwehr rettet Leben und spielt bei größeren Unfällen eine große Rolle / Voraussetzung ist eine fundierte Ausbildung in Sachen Brandschutz und Übungen, die zeigen, wie in Notsituationen zu reagieren ist

„© Kreisfeuerwehrverbandes Erding e.V., 2018“ (PresseBox) ( Oberding, )
Um junge Feuerwehrleute in ihrer Ausbildung zu unterstützen, hat Hitachi Automotive Systems dem Kreisfeuerwehrverband Erding e.V. zwei Fahrzeuge für das Training mit der Rettungsschere gespendet.

Gespendet wurden ein jeweils fünf Jahre alter Fiat 500 und ein Peugeot 208. Da die bei Feuerwehrübungen eingesetzten Fahrzeuge üblicherweise 10 - 12 Jahre und älter sind, waren die vergleichsweise jungen, kompakten Fahrzeuge eine besondere Bereicherung für den Kurs an der Rettungsschere am 16. und 17. November 2018.

Beide Fahrzeuge waren zuvor Versuchsträger für die Entwicklung bei Hitachi Automotive Systems in Schwaig-Oberding und zeichnen sich durch modernste Sicherheitstechnik und Bauform aus. Bei der Übung zeigte sich, dass die ältere Rettungsschere, die schon seit Jahren nicht mehr im Einsatz ist, die neuen, sehr steifen Fahrgastzellen nicht mehr durchschneiden kann. Die aktuell im Einsatz befindliche, deutlich stärkere Rettungsschere und der moderne Spreizer wurden ihren Aufgaben problemlos gerecht.

Während des Trainings durften die bereits 18-jährigen Nachwuchsfeuerwehrleute die Rettungsgeräte unter Aufsicht von erfahrenen Ausbildern selbstständig bedienen; die 16-bis 18-Jährigen führten und bedienten das Rettungsgerät, wurden aber aufgrund seines hohen Gewichts von den Ausbildern unterstützt. Als Ausbilder anwesend waren Kreisbrandinspektor Lorenz Huber, Kreisbrandmeister Andreas Milde über den auch der Kontakt zu Hitachi Automotive Systems zustande gekommen war, 2. Kommandant Konrad Pointner, 2. Kommandant Stefan Kübelsbeck, die Zugführer Claudia Pointner und Matthias Hiesgen (BF München und FFW Niederding).

„Die Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen ist uns wichtig. Mit dieser Aktion wollten wir speziell junge Menschen unterstützen, auch um zu zeigen, wie wichtig diese Art der Ausbildung ist“, erklärt Tim Clark, Präsident von Hitachi Automotive Systems Europe.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.