PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 529381 (HINTE Marketing & Media GmbH)
  • HINTE Marketing & Media GmbH
  • Bannwaldallee 60
  • 76185 Karlsruhe
  • http://www.hinte-messe.de
  • Ansprechpartner
  • Elvira Freier
  • +49 (721) 93133-720

Fachvereinigung Arbeitssicherheit - Dr. Wolfgang Damberg: Miteinander kommunizieren schützt Leben

Der Kongress der Arbeitsschutz Aktuell 2012 vom 16. bis 18. Oktober in Augsburg widmet sich dem ganzen Facettenreichtum zeitgemäßer Präventionsarbeit

(PresseBox) (Mainz/Augsburg, ) Der Bau der Sportstätten für die Olympischen Spiele in London war das größte Projekt seiner Art in Europa. 46.000 Arbeiter waren für den Bau des olympischen Parks beschäftigt, 14.400 Menschen arbeiteten gleichzeitig auf den Baustellen. Insgesamt 77 Millionen Arbeitsstunden wurden auf das Projekt in der britischen Hauptstadt verwendet. Im Hinblick auf diese Zahlen sind die sehr geringen Unfallzahlen bei keinem einzigen Todesfall ein beachtliches Ergebnis. Eine Studie der Loughborough University* benennt neben großem Engagement aller Beteiligten, einem klaren Führungsstil und einem respektvollen Miteinander vor allem die vorbildlichen Kommunikationsprozesse als Erfolgsfaktoren dieser positiven Bilanz.

Dr.-Ing. Wolfgang Damberg, Vorsitzender des Vereins Deutscher Revisionsingenieure (VDRI) und Mitglied im Präsidium der Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V., dem ideellen Träger des Kongresses und der Fachmesse Arbeitsschutz Aktuell, fordert ein stärkeres Miteinander und Kommunikationsprozesse "nach olympischem Vorbild" auf allen betrieblichen Ebenen beim Arbeitsschutz: "Zwar haben sich die Gesprächsstrukturen in vielen Betrieben schon verbessert, doch in der Betriebspraxis findet immer noch zu wenig Kommunikation statt. Es muss selbstverständlich sein, dass beim Kauf einer Maschine auch diejenigen in die Entscheidung miteinbezogen werden, die letztendlich an oder mit dieser Maschine arbeiten müssen." Hier fordert er mehr Mut bei allen Beteiligten, auch bei den Facharbeitern, diese Gespräche innerbetrieblich anzustoßen.

Der dreitägige Kongress will Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen Hilfestellung geben und gezielt Impulse setzen, wie das Ideal des Miteinanders in der Praxis erreicht und gelebt werden kann. Hier sieht Damberg vor allem noch Verbesserungen im Hinblick auf das "Rollenverständnis als Urvoraussetzung einer gesunden Kommunikation" in den Betrieben, insbesondere was die Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsräte in den Betrieben angeht.

Die Baustellensicherheit ist trotz sinkender Zahl tödlicher Arbeitsunfälle nach wie vor eins der zentralen Themen des Kongresses. Noch zu oft geht dort die Schere zwischen den Planungsvorgaben und der vor Ort gelebten Praxis auseinander. Der Kongress gibt 2012 wichtige und praxisorientierte Hilfestellung und Unterstützung im Management der damit verbundenen Gefahren.

Begeistert zeigt sich Damberg über die eingesandten Projekte zum JAZ, dem Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2012. "In den letzten Jahren zeigt sich, dass unsere Auszubildenden deutlich über ihren Arbeitsplatz hinaus denken und in der Lage sind, wichtige Impulse für die Unternehmen zu setzen. Das ist der richtige Weg und sollte in den Betrieben noch mehr honoriert werden."

Der Verein Deutscher Revisionsingenieure (VDRI) ist 2012 für die Kongressthemen "Baustellensicherheit", "Verkehrssicherheit", "Methodische Ansätze im Arbeitsschutz" und "Maschinensicherheit" verantwortlich.

Die "Arbeitsschutz Aktuell - das Präventionsforum" findet alle zwei Jahre an wechselnden Messe-Standorten statt. Partner aus Institutionen und Wirtschaft werden in den jeweiligen Regionen in die thematische Ausrichtung aktiv einbezogen. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V. ist ideeller Träger der dreitägigen Fachmesse sowie des Kongresses, der 2012 unter dem Motto "Sicher und gesund arbeiten - Vision Zero in der Praxis" steht. Die FASI e.V. besteht aus den Mitgliedsorganisationen Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI), Verein Deutscher Revisions-Ingenieure (VDRI) und Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter (VDGAB).

*„Safety and communication initiatives at the Olympic Park – an evaluation research summary“,published by IOSH with HSE contribution, 25 July 2012 - NR 31/12

Website Promotion