PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 375904 (HINTE Marketing & Media GmbH)
  • HINTE Marketing & Media GmbH
  • Bannwaldallee 60
  • 76185 Karlsruhe
  • http://www.hinte-messe.de
  • Ansprechpartner
  • Ursula Rubenbauer
  • +49 (721) 831424-460

Brille, Helm, Schuh und Software "denken mit" - Ideenreichtum für ein neues Arbeitsschutz-Niveau

Dreitägiges Präventionsforum bietet alles vom kleinen nützlichen Helfer bis zum ausgeklügelten Konzept / Über 200 Aussteller kreieren einen "Markt der Möglichkeiten" / Branchenwichtigste Fachmesse des Jahres stellt Innovationen vor

(PresseBox) (Leipzig/Karlsruhe, ) Unfällen und Erkrankungen der Mitarbeiter vorzubeugen, zahlt sich für Unternehmen aus. Die präventive Investition in die Gesundheit lohnt sich vor dem Hintergrund, dass ein erkrankter Mitarbeiter bis zu 400 Euro täglich kosten kann. Die Arbeitsschutz Aktuell 2010 vom 19. bis 21. Oktober in der Leipziger Messe bietet als Präventionsforum aus Fachmesse und Kongress eine Fülle guter Ideen, die das Niveau des Arbeits- und Gesundheitsschutzes steigern helfen. "Ob das Schutzaccessoire für Kopf, Augen, Nase, Ohren, Extremitäten auf die Arbeitsumgebung angepasst reagiert oder die auf ein Unternehmen konzeptionell zugeschnittene Einzellösung Arbeitsschutz und Wirtschaftlichkeit miteinander verbindet, über 200 Aussteller kreieren einen Markt der Möglichkeiten, aus dem die Fachbesucher das für sie Passende auswählen können", sagt Elvira Freier, Projektleiterin der Arbeitsschutz Aktuell.

Auf der für die Branche wichtigsten Fachmesse des Jahres stellt uvex unter anderem die racer SP vor - eine der modischsten Schutzbrillen auf dem Markt. Die leichte, sichere und robuste Arbeitsschutzbrille in sportlichem Design steht für Tragekomfort den ganzen Tag und eignet sich für Montage- und Laborarbeiten bestens. Die Schuhexperten von Elten bringen ihre neuen Sohlenkonzepte und die sportliche Sicherheitsschuh-Serie Trainers nach Leipzig mit. Als Safety Grip für jede Wetterlage hat hier frisch modernisiert neben der Drei-Millimeter-Sohle auch die neue Sechs-Millimeter-Sohle mit Überkappe ihren ersten großen Auftritt. Arbeitshandschuhe für die unterschiedlichsten Einsätze, Lärmschutzprodukte und spezielle Kosmetik für die Haut, zum Schutz bevor und zur Pflege nachdem sie beansprucht wird, runden das enorme Angebot ab. Persönliche Schutzausrüstung (PSA) wird zunehmend "intelligenter" und "denkt mit" wie Smart Clothes, Kleidung aus High-Tech-Stoffen, die durch Sensoren oder spezielle Oberflächen in der Lage ist, aktiv zu reagieren: kommunizieren, unterhalten, wärmen/kühlen, heilen, schützen und Wohlgefühl vermitteln.

Funktional: Software für die Gefährdungsbeurteilung (GBU)

Auf kurzen Wegen testen und vergleichen lassen sich verschiedene Softwareprodukte. Secova präsentiert die neueste Version von sam*, die als Softwarelösung für die betriebliche Gefährdungsbeurteilung (GBU) eine neue Dimension in Sachen Übersichtlichkeit, Flexibilität und einfache Bedienung verspricht. "Wir machen intensiv Gebrauch von Drag & Drop, also dem Ziehen und Schieben mit der Maus", erklärt secova-Geschäftsführer Jörg Klaas. Der GBU widmet sich ebenso die Elektroniksystem- und Logistik-GmbH (ESG). Schließlich ist neben "Charly", der Trainingsplattform zur Prävention von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), Osima® bei den ESG-Fachleuten hoch im Kurs. Osima® ist eine modulare Komplettlösung für rechtskonformes Arbeits- und Umweltschutzmanagement. Vertraut machen können sich die Besucher zudem mit Uweb2000®, der marktführenden Unterweisungssoftware für Arbeitssicherheit.

Heikel: Drogentests am Arbeitsplatz

Wenn ein Arbeitgeber einen Beschäftigten wissentlich "berauscht" arbeiten lässt, verstoßen beide gegen das Arbeitsschutzgesetz. Denn der Arbeitgeber hat alle erforderlichen Maßnahmen zur Prävention zu treffen, und der Beschäftigte hat ihn dabei zu unterstützen. Der Nachweis eines vermuteten Drogenmissbrauchs ist heikel. Ein solcher Test gilt als Eingriff in das Persönlichkeitsrecht und das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Bei Einwilligung des Betroffenen kann ein Drogentest allerdings zulässig sein bei Einstellungsuntersuchungen, vor Versetzung in sicherheitsrelevante Arbeitsbereiche oder als Angebot zur Entlastung, sofern der Beschäftigte verhaltensauffällig geworden ist. Das Labor Krone in Bad Salzuflen hat eine Akkreditierung für Medizinische Labordiagnostik und ist forensisch akkreditiert für Blutalkohol- und Betäubungsmitteluntersuchungen. Danach sind Befunde auch vor Gericht verwertbar. Am Stand des Labors klären die Fachleute nicht nur zu diesem Thema auf, sondern beantworten weitere arbeitsmedizinischen Fragestellungen.

Logisch: Tür-Piktogramme

Unter den neuesten ergonomischen Sitzmöbeln, Umwelt-Monitoren zur Identifikation der Lufthygiene sowie Sicherheits- und Komfortprodukten für Arbeitsplätze verschiedenster Gewerke oder der Lagerhaltung stechen die neuen "better-open" Tür-Piktogramme hervor. Schließlich sicherte sich das Unternehmen Marktrend Produktentwicklung & Design aus Berlin für diese neu entwickelten Aufkleber zur Kennzeichnung der Öffnungsrichtung von Türen den erstmals ausgelobten Förderpreis für junge, innovative Unternehmen. Anlass gab das 50-jährige Bestehen der Fachvereinigung Arbeitsschutz e. V. (FASI), ideeller Träger der Arbeitsschutz Aktuell, die den Preis gemeinsam mit der veranstaltenden HINTE GmbH ausschrieb. Die "better-open" Tür-Piktogramme zeichnen sich durch eine klare Symbolsprache aus, die gänzlich ohne Worte wie "Ziehen"/"Drücken" auskommt. Intuitiv öffnen auch Kinder die Türen sofort richtig, so dass die "better-open" Aufkleber die Fluchtwege-Kennzeichnung unterstützen.

Informativ: Unfallkassen und Berufsgenossenschaften

Vollen Einsatz für mehr Sicherheit leisten die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften. Auf rund 800 Quadratmetern Fläche erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm aus Information und Aktion unter dem Motto "Sicher arbeiten - Gesundheit schützen - Zukunft sichern". Anhand guter Praxisbeispiele tragen die Experten vieler Fachrichtungen zu Verbesserungen von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei und machen auf typische Gefahren des Arbeitsalltags aufmerksam, die hin und wieder in Vergessenheit geraten.

Kompakt: Maßnahmen beim Umgang mit Gefahrstoffen

Mit dem "EMKG kompakt" stellt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) eine Neuheit vor: In wenigen Schritten lassen sich mit der "EMKG Taschenscheibe" und der "EMKG Taschenkarte" Maßnahmen gegen Gefährdungen durch Einatmen von sowie durch Hautkontakt mit gefährlichen Stoffen finden. Scheibe und Karte machen sich dabei das von der BAuA entwickelte "Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe - EMKG" zu Nutze, mit dem Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen beurteilt werden. Die Besucher erhalten das neue "EMKG kompakt" in einer handlichen Mappe direkt am Stand. Die Experten präsentieren darüber hinaus das neue Internetportal der BAuA www.portal-produktsicherheit.de . Neben Untersagungsverfügungen und Produktwarnungen aus dem europäischen RAPEX-Meldesystem finden sich viele Hinweise für Unternehmen, Aufsichtsbehörden und Verbraucher. Schließlich fasst die BAuA als zentrale Meldestelle des Bundes die Bemühungen aller Bundesländer im Bereich gefährlicher technischer Produkte zusammen. Dabei wertet sie die Erkenntnisse zu mangelhaften oder gefährlichen technischen Produkten aus und stellt die Erkenntnisse über schnelle Datenaustausch-Systeme den anderen Mitgliedstaaten der EU zur Verfügung. In gleicher Weise ist die BAuA auch für den umgekehrten Weg zuständig.

Übersicht der Kongressthemen unter: http://www.arbeitsschutz-aktuell.de/...
Online-Tickets für die Fachmesse unter http://www.arbeitsschutz-aktuell.de/...
Online-Tickets für den Kongress unter http://www.arbeitsschutz-aktuell.de/...

Die "Arbeitsschutz Aktuell - das Präventionsforum" findet alle zwei Jahre an wechselnden Messe-Standorten statt. Partner aus Institutionen und Wirtschaft werden in den jeweiligen Regionen in die thematische Ausrichtung aktiv einbezogen. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V. ist ideeller Träger der dreitägigen Fachmesse sowie des Kongresses, der 2010 unter dem Motto "Zielgerichtet eine sichere und gesunde Zukunft gestalten" steht.

Die Arbeitsschutz Aktuell wird von der HINTE GmbH veranstaltet. Die FASI e.V. besteht aus den Mitgliedsorganisationen Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI), Verein Deutscher Revisions-Ingenieure und Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter.