PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 238010 (HP Inc.)
  • HP Inc.
  • Schickardstraße 32
  • 71034 Böblingen
  • http://www.hp.com/de
  • Ansprechpartner
  • Klaus Höing
  • +49 (7031) 14-4097

HP eröffnet in Walldorf Virtualisierungs-Competence-Center für SAP-Lösungen

(PresseBox) (Böblingen, ) .
- Anlaufstelle und neutraler Ratgeber für SAP-Kunden zum Thema Virtualisierung
- Virtualisierung für SAP-Lösungen zum Anfassen
- Ausloten von Business-Mehrwert/Kostenminimierung durch Virtualisierung
- Beratung auch für Nicht-HP-Kunden

HP hat ein spezielles SAP Competence Center eröffnet, an das sich SAP-Kunden zum gesamten Themenkomplex Virtualisierung wenden können. Damit reagiert HP auf den steigenden Informationsbedarf zu Virtualisierung sowie auf die stark erhöhte Nachfrage nach Virtualisierungslösungen speziell von SAP-Anwenderfirmen.

Das Virtualisierungs-Competence-Center (VCC) für SAP-Lösungen befindet sich im deutschen HP SAP Competence Center in Walldorf und versteht sich als Anlaufstelle und neutraler Ratgeber für alle SAP-Kunden. Diese können sich dort umfassend über die Möglichkeiten der angebotenen Virtualisierungslösungen informieren und gemeinsam mit HP-Experten evaluieren, welches Produkt für ihren Einsatzfall größtmögliche Vorteile bietet. Zusammen mit Spezialisten von HP können Kunden ausloten, wie Virtualisierung in Verbindung mit SAP-Produkten den Business-Nutzen erhöht und eine Kostenreduzierung mit sich bringt.

Neutrale Beratung und Empfehlungen

Im VCC wurden die vielfältigsten Informationen, Ressourcen und Erfahrungen von HP zu Virtualisierungstechnologien im SAP-Umfeld gebündelt. Von dieser zentralen Stelle aus werden das umfangreiche Know-how und die praktischen Erfahrungen von HP den SAP-Kunden, die ihre IT-Umgebung virtualisieren wollen, zur Verfügung gestellt.

Im Demo-Pool des HP Virtualisierungs-Competence-Centers für SAP-Lösungen sind die unterschiedlichen Virtualisierungslösungen implementiert, die derzeit bevorzugt von Kunden nachgefragt beziehungsweise eingesetzt werden und mit denen sich die verschiedenen Komponenten einer SAP-IT-Infrastruktur virtualisieren lassen. Dazu zählen HP VIS (Virtual Infrastructure for SAP, basierend auf HP Storage Essentials und dem Adaptive Computing Controller Tool von SAP), und das HP VSE (Virtual Server Environment), HP PolyServe sowie die entsprechenden Lösungen von VMware, Microsoft (Hyper-V), Novell oder RedHat (XEN).

Spezialisten von HP erarbeiten im VCC gemeinsam mit Kunden Virtualisierungslösungen, die auf ihren individuellen SAP-Einsatz zugeschnitten sind und den größtmöglichen Nutzen bieten. Sollte einer der möglichen Virtualisierungsansätze aus welchen Gründen auch immer keine nachweislichen Vorteile bieten, zeigen die Experten entsprechende Alternativen auf.

Vom Competence Center erarbeitete Virtualisierungsszenarien adressieren die unterschiedlichen Virtualisierungsthemen. Sie stellen eine Grundlage zur Informationsbereitstellung, Entscheidungsfindung oder für Empfehlungen dar. Sechs Use-Cases gibt es: Konsolidierung, Hochverfügbarkeit, Desaster Tolerance, Flexibility, Automatisation, Deployment und Management.

Auch werden vom VCC im Rahmen von Virtualisierungsevaluierungen beziehungsweise -projekten innovative Werkzeuge/Verfahren eingesetzt. So der SAPS Meter Web Service. Damit lässt sich der Ressourcenverbrauch von virtualisierten SAP-Systemen in einer komplett virtualisierten SAP-Umgebung messen und analysieren, auch wenn die einzelnen SAP-Systeme mit Hilfe des Adaptive Computing Controller Tools, VSE oder VMware zwischen verschiedenen Servern verschoben werden, bzw. sich die Anzahl der aktiven CPUs dynamisch ändert. Das Tool versetzt Unternehmen dadurch in die Lage, den tatsächlichen Leistungsverbrauch der von ihnen genutzten SAP-Lösungen verursachergerecht (etwa abteilungsbezogen) abzurechnen, ähnlich einer Stromabrechung. Zusätzlich besteht mit dem SAPS Meter Web Service die Möglichkeit, Abhängigkeiten zwischen verschiedenen KPIs zu korrelieren und für Trendanalysen zu nutzen. Sie dienen als Grundlage zur Erstellung von Was-wäre-Wenn-Szenarien und Ressourcenmanagement-Optimierungen unter Berücksichtung von ITIL-Prinzipien.

Zahlreiche Referenzen

Mit Unterstützung von HP wurden mit den aufgeführten Lösungen bereits zahlreiche Virtualisierungsprojekte erfolgreich durchgeführt. Beispielsweise bei der Regio IT (VMware), bei der Universität Magdeburg (Adaptive Computing Controller Tool / HP Virtualized Infrastructure for SAP solutions) oder beim Sanitärgroßhändler Richter & Frenzel (HP VSE).
Marktforschungsunternehmen gehen davon aus, dass weltweit die Verwendung von Virtualisierungslösungen weiter stark zunehmen wird: "Wir prognostizieren in den kommenden 12 Monaten ein Wachstum zwischen 40 und 50 Prozent im gesamten Server-Umfeld", erklärt Thomas Meyer, Vice President EMEA Systems and Infrastructure Solutions, IDC.
Das Virtualisierungs-Competence-Center für SAP-Lösungen in Walldorf können deutsche SAP-Kunden - auch Nicht-HP-Kunden - zur Beantwortung aller Fragen zum Themenkomplex Virtualisierung ab sofort kontaktieren. Für die Planung und Durchführung von Virtualisierungsprojekten im SAP-Umfeld ist das VCC von HP ebenso zuständig.
Erreichbar ist das HP VCC für SAP-Lösungen per E-Mail unter: SAPVCC@hp.com.

http://h41131.www4.hp.com/...

HP Inc.

HP, das weltweit größte Technologie-Unternehmen, vereinfacht den Umgang mit Technologie für Privatpersonen und Unternehmen - mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst.
Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.
Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse.